Gabelstapler im Straßenverkehr: Das ist zu beachten!

Quelle: Praxisratgeber Gabelstapler, www.innova-verlag.de

Gabelstapler sind vielseitige Transportmittel, die in fast jedem Unternehmen eingesetzt werden. Wird der Gabelstapler auch im öffentlichen Straßenverkehr eingesetzt, dann gelten folgende Vorschriften und Gesetze:

■ Unfallverhütungsvorschrift Flurförderzeuge
(DGUV Vorschrift 68)
■ Straßenverkehrsgesetz (StVG)
■ Straßenverkehrsordnung (StVO)
■ Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO)
■ Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)
■ Fahrerlaubnisverordnung (FeV)

Das bedeutet, dass zusätzliche Anforderungen an die Ausrüstung des Gabelstaplers und die Qualifikation des Staplerfahrers gestellt werden. In der StVO ist zunächst geregelt, wo bzw. wann öffentlicher Straßenverkehr gegeben ist. In der Verwaltungsvorschrift zu §1 StVO heißt es dazu wie folgt:
„Öffentlicher Verkehr findet auf nicht gewidmeten Straßen statt, wenn diese mit Zustimmung oder unter Duldung des Verfügungsberechtigten tatsächlich allgemein benutzt werden. Dagegen ist der Verkehr auf öffentlichen Straßen nicht öffentlich, solange diese z.B. wegen Bauarbeiten, durch Absperrschranken oder ähnlich wirksame Mittel für alle Verkehrsarten gesperrt ist.“

Über 30 Unfälle mit Gabelstaplern am Tag!

„Eine überwiegende Anzahl von deutschen Unternehmen haben zumindest einen Gabelstapler im Einsatz. Somit ist die Sicherheit und der Umgang mit Staplern ein sehr wichtiges Thema und stellt alle Beteiligten immer wieder vor neue Herausforderungen. Schwere und tödliche Unfälle entstehen meistens durch das Fehlverhalten von Fahrern und einer mangelhaften betrieblichen Organisation.

Weiterlesen