Hyster: 48 Tonnen Elektrostapler

300 dpi A258_5.54Hyster Europe entwickelt einen emissionsfreien Voll-Containerstapler mit Elektroantrieb und einer Tragfähigkeit von 48-Tonnen. Der erste elektrische Hyster® Großstapler mit Lithium-Ionen-Batterie befindet sich derzeit in der Hyster Prüfanlage im niederrheinischen Weeze. In Kürze beginnt die Testphase für die Umstellung des Containerstaplers auf Elektrobetrieb.  

Weiterlesen

Yale: Neue Elektrostapler mit Lithium-Ionen-Batterien

Midac Battery in Yale VTYale Europe Materials Handling kooperiert zukünftig mit dem Batteriehersteller Midac SpA, um Kunden im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) Gegengewichtstapler mit Lithium-Ionen-Batterie anbieten zu können. Yale® möchte hiermit in erster Linie Kunden ansprechen, die Flurförderzeuge für intensive Anwendungen benötigen. Durch die Lithium-Ionen-Technologie lassen sich gerade bei diesen Einsätzen die Effizienz erhöhen und die Betriebskosten reduzieren.

Weiterlesen

Mitsubishi: WRW setzen auf Elektrostapler

2xEDiA_2Wenn irgendwo in der Welt ein paar nackte Füße über einen warmen Fußboden gehen, kann es gut sein, dass die darunter verlegten Heizungsrohre aus dem westfälischen Ahlen stammen. Die Stadt Ahlen liegt 40 Kilometer südlich von Münster und 60 Kilometer nordöstlich von Dortmund. Und dort produzieren die Westfälischen Rohrwerke, kurz WRW, innovative Mehrschichtverbundrohre aus Kunststoff und Metall. Momentan arbeiten in der Kruppstraße 29 im Gewerbepark Olfetal 70 Mitarbeiter, 15 davon in der Verwaltung, fünf im Lager, der Rest in der Produktion und Qualitätssicherung.

Weiterlesen

Hyster: Elektrostapler im Vormarsch

E5.0 Battery access1 2013Mit zunehmender Leistungsfähigkeit, insbesondere der Batterien, erobern Elektrostapler das Terrain von verbrennungsmotorischen Flurförderzeugen. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Sie werden immer sparsamer, verbrauchen weniger Energie und ermöglichen einen umweltschonenden emissionsfreien Betrieb. Zudem sind die Betriebskosten und der Wartungsaufwand bei den Elektrostaplern deutlich geringer als bei verbrennungsmotorischen Flurförderzeugen.

Ob Getränke- oder Automobilindustrie, metallverarbeitende Betriebe, Holz- und Baustoffhandel oder Recyclingfirma: In den Außenbereichen der Unternehmen bestimmen heute immer öfter Elektrostapler das Bild. Beim Be- und Entladen von LKW und Containern und dem Warenumschlag genauso wie beim Transport. Selbst anspruchsvolle Anwendungen, für die bis vor einigen Jahren fast ausschließlich verbrennungsmotorische Stapler eingesetzt wurden, sind heute fest in der Hand von Elektrostaplern.

Weiterlesen

STILL: Meilenstein der Firmengeschichte mit 500.000 Staplern

Mit der Produktion des 500.000sten Gegengewichtsstaplers im Hamburger Werk setzt die STILL GmbH einen weiteren Meilenstein in ihrer Firmengeschichte.

Mit der Produktion des 500.000sten Gegengewichtsstaplers im Hamburger Werk setzt die STILL GmbH einen weiteren Meilenstein in ihrer Firmengeschichte.

Mit der Produktion des 500.000sten Gegengewichtsstaplers im Hamburger Werk setzt die STILL GmbH einen weiteren Meilenstein in ihrer Firmengeschichte. Der Jubiläumsstapler, ein STILL Elektrostapler RX 60-25, lief am gestrigen Tag vom Band und wurde direkt vor Ort durch den STILL Geschäftsführer, Thomas A. Fischer, feierlich an die Chemion Logistik GmbH in Leverkusen übergeben.

Die STILL GmbH ist in Hamburg der Staplerbauer mit der längsten Tradition. Bereits im Jahre 1920 legte Firmengründer und Visionär Hans Still mit einem Reparatur-Betrieb für Elektromotoren den Grundstein für das Unternehmen. Der Betrieb expandierte rasant, so dass 1927 der Standort in die Wendenstraße verlegt wurde. Doch auch hier war es schnell wieder eng und so zog Hans Still 1932 mit seinem Unternehmen auf das Gelände in der Berzeliusstraße – dem heutigen Still Hauptsitz – um weiterem Wachstum Rechnung zu tragen. Im Jahr 1949 wird im neuen Werk mit dem EGS 1.000 der erste Gabelstapler entwickelt. Belief sich der Auftragseingang im Jahr 1950 auf knapp 500 Fahrzeuge, so steigerte sich das Auftragsvolumen mittlerweile auf das 50fache.

Weiterlesen