CLARK: Kraftpaket mit 25 Prozent höherer Resttragfähigkeit

Clark hat die Produktpalette im Bereich der verbrennungsmotorischen Gegengewichtstapler erneut erweitert. Unter dem Modellnamen C80D900 bringt der Flurförderzeugspezialist eine neue Dieselstaplerversion mit acht Tonnen Tragfähigkeit bei 900 mm Lastschwerpunkt auf den Markt. Das Fahrzeug reiht sich in die bestehende C60-80-Baureihe mit Tragfähigkeiten von sechs bis acht Tonnen ein.

Wie alle Clark Fahrzeuge ist auch der C80D900 nach dem bewährten „Built to last“-Konzept konzipiert, das für eine solide und funktionale Bauweise mit hochwertigen Komponenten steht. Dies beginnt bei einem vollverschweißten robusten Rahmen, über die stabile Lenkachse, bis hin zum robusten Hubgerüst mit einem soliden Acht-Rollen-Gabelträger mit vier Seitenstützrollen. Die Hubzylinder sowie die geräuscharme Hubhydraulik sorgen für ein sanftes und leises Lasthandling in eine Hubhöhe von bis zu 6.030 mm (mit Triplexmasten). Dabei punktet der Dieselstapler mit einer um 25 Prozent höheren Resttragfähigkeit.

Um dies zu erreichen, hat Clark den Stapler für den intensiven Einsatzbereich mit hohen Traglasten deutlich robuster ausgelegt: Das Fahrzeug besitzt eine überarbeitete Antriebsachse, Rahmen und Mast wurden verstärkt und das Gegenwicht um 500 kg schwerer ausgelegt. Dies prädestiniert den Stapler für den harten Außeneinsatz, wie zum Beispiel in der Bauindustrie, im Baustoffhandel und der Holzverarbeitung, der metallverarbeitenden Industrie, der Papier- und Getränkeindustrie sowie in Speditionen und Logistikunternehmen.

Für eine kraftvolle Beschleunigung und einen zuverlässigen Betrieb sorgt der Deutz TD 3,6 l Motor mit 55,4 kW bei 2.300 Umdrehungen pro Minute und einer maximalen Fahrgeschwindigkeit von bis zu 29,4 km/h. Das Fahrzeug ist serienmäßig mit einem vollautomatischen Drei-Gang-Getriebe („Power Shift“) ausgestattet. Hierdurch sind ein verzögerungsfreies und ruckfreies Schalten und ein sicheres Manövrieren möglich. Aufgrund der Entkopplung von Motor, Getriebe und Antriebsachse werden Vibrationen und Geräusche auf ein Minimum reduziert.

Ebenso wie bei allen Staplern der Baureihe kommen beim C80D900 serienmäßig wartungsarme nasse Lamellenbremsen als Betriebsbremse sowie eine unabhängige Trommelbremse als Feststellbremse zum Einsatz. Ein sanftes und gefühlvolles Abbremsen wird so ermöglicht. Aufgrund der geringen Abnutzung der Bremsen wird eine lange Lebensdauer gewährleistet, was sich positiv auf die Betriebskosten auswirkt.

Auch bei der Wartung punktet der Stapler. Via Fehlercodes ist eine einfache On-Board-Diagnose ohne aufwendige Service-Tools garantiert. Bei Wartungsarbeiten kann die Abdeckung einfach aufgeklappt werden, und der Servicetechniker erhält einen schnellen und bequemen Zugang zu allen Wartungs- und Verschleißteilen. Dadurch lassen sich die Stillstandzeiten für Wartungsarbeiten reduzieren, und eine hohe Verfügbarkeit wird sichergestellt.

Hoher Fahrerkomfort

Der Fahrerkomfort beginnt schon beim Einstieg: Der Fahrer kann seinen ergonomischen Arbeitsplatz bequem und sicher über zwei große, tief angesetzte Trittstufen erreichen. Der Fußraum ist großzügig ausgelegt, damit der Fahrer auch mit Arbeitssicherheitsschuhen ausreichend Platz hat. Die neigbare Lenksäule sowie der Komfortsitz lassen sich individuell einstellen. Über die ergonomisch auf der Haube montierten Bedienhebel sowie die Pkw-konforme Anordnung der Fahrpedale kann der Fahrer den Stapler intuitiv bedienen. Optional sind auch Minihebel erhältlich. Das große Farbdisplay mit Zugang zu Wartungs- und Serviceeinstellungen informiert über alle wichtigen Fahrparameter. Leicht zugängliche Staufächer runden den Fahrerarbeitsplatz ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *