Von Schiffen, Sand und grünen Staplern an der Lippe

Mitsubishi Gabelstapler

Mineralmahlwerk Hamm


Auf dem Gelände der Mineralmahlwerk Hamm GmbH werden tagtäglich 1.000 Tonnen Mahlgut von sechs GRENDiA ES (3 Tonnen), einem EDiA EX (3,5 Tonnen) und drei GRENDiA EX (4 Tonnen) an ihren Zielort transportiert.Das der Betrieb nie stillsteht, ist auch ein Verdienst des Services der Degener Staplertechnik und der zuverlässigen Produkte aus dem Hause Mitsubishi Gabelstapler.

Ein Donnerstag im Juni. Es regnet und windet. Eigentlich keine guten Wetterbedingungen für eine Fotoreportage. Doch in diesem Fall ist der leichte Regen mehr Segen als Fluch, zumal er nur kurz über den Hafen in Hamm in Westfalen hinwegfegt. Hier befindet sich der Stammsitz der Mineralmahlwerk Hamm GmbH, kurz MMW, die seit 37 Jahren Mitsubishi Gabelstapler einsetzt. Und wo gehobelt wird, da fallen Späne… Pardon: Wo gemahlen wird, entsteht Staub. So war der kurze Regen für den Fotografen durchaus dienlich, denn so wirbelte bei dem doch kräftigen Wind weniger Staub auf.

Weiterlesen

Mitsubishi auf der LogiMAT: Entdecken Sie die Zukunft!

MCFE_SensiaMitsubishi Gabelstapler präsentiert auf der LogiMAT den e-Spezialisten für breite Ladung, der auch in den schmalsten Gängen beweglich bleibt und konstante Leistung bringt. Der SENSiA EX von Mitsubishi Gabelstapler ist bestens für das präzise und intuitive Handling besonders langer – bis zu 10 Meter – Lasten bis zu 2,5 Tonnen geeignet.

Sechs multidirektionale Fahrstufen, Allradlenkung, Allradbremsen und ein leistungsstarker Antrieb machen den SENSiA zu einem außergewöhnlich agilen und starken Schubmaststapler. Das Handling überlanger Ladung funktioniert exakt und mühelos.

Weiterlesen

Mitsubishi Gabelstapler: Update für EDiA EM 48 Volt Gabelstapler

edia-em16pnt-48-voltMehr Spaß bei der Arbeit durch mehr Komfort und bessere Ergonomie bedeutet auch gleichzeitig mehr Leistung und weniger Stress. Eine Erkenntnis, die Mitsubishi Gabelstapler in seine 48 und 80 Volt Elektrostapler hat einfließen lassen. Der „Arbeitsplatz Gabelstapler“ wird durch mehr Beinfreiheit und die einzigartige Fingertipp-Steuerung zur Komfortzone.

Die bereits im SENSiA Schubmaststapler und im EDiA EX 80 Volt Stapler eingebaute Fingertipp-Armlehne für die Steuerung der Hydraulikfunktionen hat jetzt auch Einzug im EDiA EM gehalten. Die gleiche Armlehne für drei Modellserien birgt insbesondere für Flottenbetreiber große Vorteile: Ein Elektrostaplerfahrer kann mühelos auf den Schubmaststapler eingewiesen werden und umgekehrt. Selbst im Service und in der Ersatzteilbeschaffung bringen identische Komponenten nicht zu unterschätzende Vorteile. Diese Armlehne mit Fingertipp-Hebeln verleiht dem Begriff Sensibilität eine neue Dimension; mehr Präzision und Feinfühligkeit sind das Ergebnis. In diesem Zug hat zusätzlich eine neue Software Einzug gehalten, die die Feinfühligkeit der Lenkung im Allgemeinen und der Hydraulikfunktionen im Besonderen verbessert. Zusätzlich sind jetzt beim EDiA EM alle Kunststoffabdeckungen in dunkelgrau und das Fahrerschutzdach ist schwarz. So entsteht ein schicker optischer Gesamteindruck, in dem sich das Mitsubishi Grün gut und konturenscharf von den restlichen schwarzen und dunkelgrauen Komponenten abhebt.

Weiterlesen

Mitsubishi Gabelstapler: Die 3 M Connection

Die Maier Industrie-Kartonagen GmbH beschäftigt rund 65 Mitarbeiter aus 9 Nationen, darunter viele junge Menschen, außerdem neun grüne Umschlaghelfer der Marke Mitsubishi Gabelstapler.

Die Maier Industrie-Kartonagen GmbH beschäftigt rund 65 Mitarbeiter aus 9 Nationen, darunter viele junge Menschen, außerdem neun grüne Umschlaghelfer der Marke Mitsubishi Gabelstapler.

Maier, Mayer und Mitsubishi – diese drei Unternehmen mit demselben Initial bilden in Baden Württemberg eine partnerschaftliche Allianz, in der das gegenseitige Vertrauen einen immens hohen Stellenwert einnimmt – auf Augenhöhe, fair und trotzdem die eigenen Interessen nicht aus dem Blick verlieren.

Das erste M ist die Maier Industrie-Kartonagen GmbH aus Gerstetten-Dettingen, 30 Kilometer nördlich von Ulm. „Es gibt nichts, was wir nicht aus Karton machen“, sagt die Geschäftsführerin Zita Maier und bringt so die Geschäftsgrundlage des Unternehmens mit nur einem Satz auf den Punkt. M Nummer zwei ist die Wilhelm Mayer GmbH & Co. KG Nutzfahrzeuge aus Neu-Ulm, die – und da haben wir das dritte M – seit mehr als 30 Jahren Mitsubishi-Gabelstapler Generalvertreter ist.

Weiterlesen

Mitsubishi: WRW setzen auf Elektrostapler

2xEDiA_2Wenn irgendwo in der Welt ein paar nackte Füße über einen warmen Fußboden gehen, kann es gut sein, dass die darunter verlegten Heizungsrohre aus dem westfälischen Ahlen stammen. Die Stadt Ahlen liegt 40 Kilometer südlich von Münster und 60 Kilometer nordöstlich von Dortmund. Und dort produzieren die Westfälischen Rohrwerke, kurz WRW, innovative Mehrschichtverbundrohre aus Kunststoff und Metall. Momentan arbeiten in der Kruppstraße 29 im Gewerbepark Olfetal 70 Mitarbeiter, 15 davon in der Verwaltung, fünf im Lager, der Rest in der Produktion und Qualitätssicherung.

Weiterlesen