Materialumschlag in der Chemieindustrie optimieren

Viele externe Faktoren wie die aktuellen Entwicklungen in der Logistik 4.0, Umweltschutzvorschriften und gesetzliche Regelungen beeinflussen den Materialumschlag in der Chemieindustrie. Der Flurförderzeugehersteller Hyster unterstützt die Unternehmen deshalb dabei, diese Herausforderungen zu bewältigen. „Die Anforderungen der Chemischen Industrie an die Hersteller von Flurförderzeugen steigen“, sagt Mark Nailer, Industry Manager bei Hyster Europe. „Denn die Unternehmen setzen die Stapler heute in den verschiedensten Abschnitten der Lieferkette ein – vom Transport der Rohstoffe in der Produktion bis hin zur Lagerung und Lieferung von Fertigprodukten wie Agrochemikalien, Lacken und Lebensmittelzusatzstoffen.“

Gesellschaft, Industrie und Regierungen bemühen sich heute zunehmend darum, den Plastikverbrauch und die Plastikproduktion zu reduzieren. Auf EU-Ebene tritt 2021 eine Richtlinie in Kraft, die bestimmte Einwegprodukte aus Kunststoff verbietet. Zudem plant beispielsweise die britische Regierung die Einführung von Steuern auf Plastikverpackungen und investiert umgerechnet rund 47 Millionen Euro in die Reduzierung des Verbrauchs und in die Förderung von Recycling. Da Kunststoffe mehr als ein Drittel der Produktion in der Chemieindustrie ausmachen, müssen viele Anwendungen optimiert werden.

Weiterlesen

Stapler-Aufträge kontaktlos zuweisen

Aschaffenburg, 11. Mai 2020 – Auf dem Weg zurück in ein normalisiertes Arbeitsleben bei gleichzeitiger Einhaltung der Corona-bedingten Hygienevorschriften hilft dieTruck Call App von Linde Material Handling: Fahraufträge für Flurförderzeuge lassen sich über das Mobiltelefon digital zuweisen und reduzieren den persönlichen Kontakt der Logistikmitarbeiter. Um Unternehmen bei der Umstellung auf die neue Arbeitsweise zu unterstützen, können Sie die App sechs Monate kostenlos testen.

Linde Material Handling unterstützt Unternehmen mit kostenloser App-Nutzung

„Physical Distancing“ lautet das Gebot der Stunde. Damit verbunden sind geänderte Arbeitsweisen, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter bestmöglich zu schützen. „Alle Unternehmen müssen sich Gedanken machen, wie sie für möglichst große Abstände zwischen den Mitarbeitern sorgen, wenn Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperren aufgehoben werden und die Wirtschaft schrittweise zum ‚Business as usual’ zurückkehrt“, erklärt Marietta Landsmann, Senior Manager Digital Products bei Linde Material Handling. Dabei könnten Technologien zur Fernsteuerung von Prozessen eine wichtige Rolle spielen.

Weiterlesen

StaplerExperte kümmert sich um Ihre Homepage!

suthues-marketing

der StaplerExperte

In eigener Sache: Warum eine Homepage von uns erstellen und pflegen lassen?

    • Es ist schrecklich zu sehen, wie viele Homepages reine Produktinformations-Plattformen sind, nur dies vermitteln und nicht einmal oder nur spät und schlecht auf Produktveränderungen reagieren.
      • Solche Seiten enthalten keinen Mehrwert und keinen Benefit für die Besucher und somit auch keinen Anreiz wiederzukommen.
        • Außerdem sind – wenn überhaupt – die News wie Bilder, Videos und Beiträge unprofessionell – einfach schlecht.

 

Was machen wir von StaplerExperte anders

Wir vermitteln mit unseren Homepages mehr als nur Produktinformationen. Eine Maschine vorzustellen, die alles kann, zeugt von großen fachlichen Fertigkeiten, bringt dem Kunden aber nix, wenn er nicht weiß, was genau, ja genau er damit in seinem Betrieb machen kann.

Ein Negativ-Beispiel: Wir sind seit 30 Jahren im Geschäft, unsere Monteure sind erfahrene Profis, unsere Maschinen, die innovativsten im Markt. BOAH – na und, dass sagen doch alle von sich. Besser: Wie reparieren nicht nur – wir fragen: Warum ist die Maschine defekt, woran hat es gelegen – muss man was im Arbeitsumfeld ändern. Der Kunde will einen Stapler, weil der alte eben zu alt ist. Wir verkaufen ihm aber ein viel günstigeres Deichselgerät. Warum? Weil das für seinen Job viel mehr Sinn macht, auch wenn wir daran weniger verdienen (Dieser Kunde wird bestimmt ein treuer Partner).

Wir bieten alle Webseiten-Funktionen in unserem CMS. Wir pflegen die Homepages unserer Kunden, inklusive Facebook, Instagram. Google und Co., im Full-Service. Sie können 3 verschiedenn Flatrates buchen. So sind alle Kosten fix und jederzeit kündbar. Wir bringen regelmäßig alle Daten und Fakten auf dem neuesten Stand, drehen zusätzlich Videos und schreiben News und Berichte.

Hier ein paar Referenzen:

Für jeden Job der richtige Stapler

Es mag altklug oder abgedroschen klingen, aber wenn alles zueinander passt, wenn Einsatz und Stapler aufeinander abgestimmt sind, dann bringt dies Ihren Betrieb weit nach vorne. Lagerhaltung und Transport sind ein komplexes Geschäft. Dafür gibt es keine Einheitslösung, die allen Unternehmen gerecht wird. Jeder Transport, jeder Arbeitsplatz hat seine eigenen individuellen Anforderungen, seine eigenen Herausforderungen und seine eigenen Standards. Für manche Jobs reichen Stapler von der Stange, andere Arbeiten sind nur mit Spezialmaschinen vernünftig zu erledigen. Die richtige Auswahl von Staplern und Lagertechnik macht ihren Betrieb effizienter, produktiver und sicherer.

Spezialmaschine oder doch das Standard-Modell?

Natürlich kann man sich als Unternehmer für eine Flotte von Allroundern entscheiden, die alle Arbeiten relativ gut bewältigen können. Für einige Firmen ist dies ein perfekter Ansatz, insbesondere wenn die Auslastung der Stapler relativ gering ist oder wenn die Maschinen nur zu wenigen Spitzenzeiten am Tag benötigt werden.
Ein weiterer Vorteil des Betriebes einer Flotte aus beispielsweise nur Gegengewichtsstaplern ist der geringe Schulungsbedarf der Fahrer. Eine Flotte mit hoch technisierten Kommissionierern braucht auch top-ausgebildete Bediener. Hinzu kommt, dass Personal für das Fahren von Spezialmaschinen meist nicht so einfach zu rekrutieren ist.

Weiterlesen

Corona-Bier und Staplermessen

suthues-marketing

der StaplerExperte

38 % der Amerikaner – so eine Umfrage – glauben, dass es besser ist, kein Corona Bier mehr zu trinken!? Diese CNN-Nachricht bezieht sich auf eine Meldung einer PR-Agentur. Dort steht, dass 737 US-Bürgern, die auch Biertrinker sind, zu ihrer Meinung über die Biermarke und das neuartige Coronavirus befragt wurden. Das ist beileibe nicht repräsentativ, aber dennoch amüsant – allemal die Schlussfolgerung der Agentur, dass 38 Prozent der Biertrinker kein Corona-Bier mehr kaufen – warum auch immer.

Am Bier hat es wohl nicht gelegen, dass die LogiMAT 2020 abgesagt wurde. Schade, sagen die einen. Genau richtig, die anderen. Globale Welten erleben halt auch globale Katastrophen. Anderseits ist bis heute (dieser Beitrag stammt vom 6. März, 15.30 Uhr) das Bundesligaspiel zwischen Gladbach und Dortmund nicht abgesagt. Dabei ist Heinsberg nur 35 Kilometer entfernt. Zur Erinnerung: In Heinsberg war Corona ungeladen auf einer Karnevalsparty erschienen. Vielleicht schleicht es sich auch ohne Eintrittskarte in den Borussia-Park… Wer weiß?

Wie auch immer – die ungezeigten Neuigkeiten der LogiMAT werden uns auch so erreichen. Zum Beispiel hier aus StaplerExperte.de. Wir halten den Virus zwar nicht auf, aber Sie dafür auf dem Laufendem.