Kompetente Beratung als wirtschaftlicher Erfolgsfaktor

Hamburg, 1. Juli 2020 – Effiziente Prozesse, harmonisierte Flotten und die gewinnbringende Integration neuer Technologien. Das sind Schlüsselfaktoren für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg in der Intralogistik. Bei STILL ist eine fachkundige Beratung seit 100 Jahren eine tragende Säule der Unternehmensphilosophie und ein wichtiger Baustein langfristiger Kundenbeziehungen auf Augenhöhe. Mit der Intralogistik-Beratung als Dienstleistung hat STILL zudem in den letzten Jahren maßgeblich zu einem gewandelten Verständnis für umfassende prozessuale Logistikkonzepte beigetragen.

Komplexe Anforderungen bedürfen individueller Beratung. Passgenaue Lösungen entstehen auf Basis detaillierter Analysen. Nach diesen Überzeugungen arbeitete bereits Hans Still, als er 1920 seine Werkstatt für Elektromotoren gründete. Und sie sind die Säulen der Intralogistik-Beratung, mit der STILL seit 2017 ganzheitliche prozessuale Lösungen über eine Produkt- oder Systemberatung hinaus anbietet.

Weiterlesen

Für jeden Job der richtige Stapler

Es mag altklug oder abgedroschen klingen, aber wenn alles zueinander passt, wenn Einsatz und Stapler aufeinander abgestimmt sind, dann bringt dies Ihren Betrieb weit nach vorne. Lagerhaltung und Transport sind ein komplexes Geschäft. Dafür gibt es keine Einheitslösung, die allen Unternehmen gerecht wird. Jeder Transport, jeder Arbeitsplatz hat seine eigenen individuellen Anforderungen, seine eigenen Herausforderungen und seine eigenen Standards. Für manche Jobs reichen Stapler von der Stange, andere Arbeiten sind nur mit Spezialmaschinen vernünftig zu erledigen. Die richtige Auswahl von Staplern und Lagertechnik macht ihren Betrieb effizienter, produktiver und sicherer.

Spezialmaschine oder doch das Standard-Modell?

Natürlich kann man sich als Unternehmer für eine Flotte von Allroundern entscheiden, die alle Arbeiten relativ gut bewältigen können. Für einige Firmen ist dies ein perfekter Ansatz, insbesondere wenn die Auslastung der Stapler relativ gering ist oder wenn die Maschinen nur zu wenigen Spitzenzeiten am Tag benötigt werden.
Ein weiterer Vorteil des Betriebes einer Flotte aus beispielsweise nur Gegengewichtsstaplern ist der geringe Schulungsbedarf der Fahrer. Eine Flotte mit hoch technisierten Kommissionierern braucht auch top-ausgebildete Bediener. Hinzu kommt, dass Personal für das Fahren von Spezialmaschinen meist nicht so einfach zu rekrutieren ist.

Weiterlesen

LINDE: Fit für die Zukunft

Mit einer neuen Generation seiner verbrennungsmotorischen Gegengewichtstapler macht Linde Material Handling das „Schweizer Taschenmesser“ der Intralogistik fit für die Zukunft. Die Hydrostaten im Traglastbereich von 2,0 bis 3,5 Tonnen heben das Zusammenspiel von Mensch und Maschine auf eine neue Stufe und setzen Maßstäbe bei Verfügbarkeit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit. Gleichzeitig sind die voll vernetzten Linde-Stapler vorbereitet für jegliche Anwendungen der Industrie 4.0.

Weiterlesen

LINDE: Höchstmögliche Sicherheit in der Intralogistik

Das Ziel heißt „Vision Zero“: Langfristig möchte Linde Material Handling die Zahl der Unfälle bei seinen Kunden auf null senken. Keine leichte Aufgabe in der Intralogistik, wo Menschen mit tonnenschweren Geräten in engen Regalgängen zusammenarbeiten. Auf der Sicherheits-Fachmesse A+A in Düsseldorf zeigt das Unternehmen sein umfassendes Angebot an Sicherheitsfeatures. Besonderes Highlight: eine interaktive Warnweste.

Weiterlesen

Jungheinrich auf der CeMAT: Connection to success

Unter dem Motto „Your Connection to Success“ stellt Jungheinrich dem internationalen Fachpublikum auf der Hannover Messe/CeMAT seine Produkte und Lösungen für die Intralogistik 4.0 vor. Auf über 5.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigt der Hamburger Intralogistikexperte unter dem EXPO-Dach in Pavillon 33 und 34 sein gesamtes Produktportfolio. Schwerpunkte bilden dabei die Themen Automatisierung, Lithium-Ionen-Technologie sowie Assistenzsysteme.

Weiterlesen