Linde-Stapler ist „best practice Innovation 2020“

Torsten Rochelmeyer freut sich über die Auszeichnung

Aschaffenburg, 15. Oktober 2020 – Die vollvernetzte Diesel- und Treibgasstaplergeneration Linde H20 – H35 ist dieses Jahr die spannendste Innovation aus der Flurförderzeug-Branche. Das ist das Ergebnis einer Leserbefragung der im Huss-Verlag erscheinenden Zeitschrift Logistra.

„Wir bedanken uns bei den Teilnehmern für den großen Zuspruch und die Wahl zum Sieger“, freut sich Torsten Rochelmeyer, Senior Director Marketing Central Europe bei Linde Material Handling, der die Auszeichnung entgegennahm. Viele Mitarbeiter hätten mit großer Begeisterung und dem Ziel an der Entwicklung der neuen verbrennungsmotorischen Stapler gearbeitet, sie zu den besten zu machen, die es bei Linde je gab.

Weiterlesen

Yale: Industriemotoren für Treibgasstapler

Yale_PSI Industriemotoren_01Der Flurförderzeugspezialist Yale hat im Rahmen seiner Initiative zur konsequenten Effizienzsteigerung seiner Produktpalette die Motorentechnologie bei den Gegengewichtstaplern mit Treibgasantrieb verbessert. Bei der kompletten Produktreihe mit Tragfähigkeiten zwischen 2,0 und 3,5 Tonnen wurden die bislang verwendeten Kfz-Motoren durch robustere Industriemotoren abgelöst. Die leistungsstärkeren Motoren sorgen für höhere Produktivität bei gleichzeitig niedrigen Gesamtbetriebskosten.

Weiterlesen

Mitsubishi: Gabelstapler für den Spanienspezialist

Drei neue GRENDiA Gasstapler, zwei mit 3,5 und einer mit 1,5 Tonnen Traglast, sind seit neuestem die Umschlaghelfer bei der Spedition Albrecht in Wuppertal.

Drei neue GRENDiA Gasstapler, zwei mit 3,5 und einer mit 1,5 Tonnen Traglast, sind seit neuestem die Umschlaghelfer bei der Spedition Albrecht in Wuppertal.

Falk Albrecht ist geschäftsführender Gesellschafter der Falk Albrecht GmbH. Die internationale Spedition ist spezialisiert auf Stückgut, Teil- und Komplettladungen  im Spanienverkehr mit eigenem LKW-Fuhrpark. Als es darum ging, neue Gabelstapler anzuschaffen, fiel die Wahl auf Treibgasstapler der Mitsubishi GRENDiA-Serie.

Bei den Entscheidungen um Marke und Lieferant zählten harte Fakten wie Wirtschaftlichkeit und Bedienerkomfort. „Und das letzte Wort haben bei mir dann die Gabelstaplerfahrer“, erklärt Albrecht, „denn das sind die Mitarbeiter, die mit den Geräten klarkommen und sich darauf gut fühlen müssen.“ Der Lieferant der neuen Stapler war schnell gefunden. Schließlich ist die Büscher Förder- und Lagertechnik GmbH so etwas wie der Haus- und Hoflieferant für Flurförderzeuge bei der Spedition Albrecht. Schon vor dem Umzug 2002, als Albrecht von Solingen nach Wuppertal zog, waren die Büschers – ebenfalls in Solingen beheimatet und seit 1997 Mitsubishi-Vertragshändler – für die Stapler der Spedition zuständig. Und Falk Albrecht hatte bisher keinen Grund zur Beschwerde: „Die Firma Büscher hat schon in den 90iger Jahren unsere Gabelstapler gewartet und repariert und uns dann ganz selbstverständlich auch neue Mitsubishi Gabelstapler verkauft. Die Monteure sind schnell verfügbar  – der Servicegrad bei der Firma Büscher ist sehr hoch und wir sind mit deren Engagement und Betreuung rundherum zufrieden.“

Weiterlesen

Yale: Effizienzsteigerung durch neue Industriemotoren

Yale_Kubota-Industriemotor_01Die Yale-Treibgasstapler der Baureihe GLP40-55VX mit Tragfähigkeiten von 4 bis 5,5 Tonnen sind ab sofort mit einem neuen 3,8-Liter-Industriemotor von Kubota ausgerüstet, der die Effizienz der Fahrzeuge im Gegensatz zum Vorgängermodell noch einmal deutlich steigert.

„Wie viele andere Hersteller haben wir unsere Fahrzeuge bislang mit einem aus dem Automobilbereich abgeleiteten Treibgasmotor ausgerüstet. Ein leistungsstarker Industriemotor ist jedoch für die anspruchsvollen Einsätze in der Intralogistik viel besser geeignet“, erläutert Phil Ireland, Senior Product Strategy Manager für Gegengewichtstapler bei Yale, die Bedeutung dieser Veränderung. „Ein großer Vorteil ist, dass der Industriemotor bei weniger Umdrehungen pro Minute mit einem höheren Drehmoment im unteren Drehzahlbereich arbeitet. Hierdurch lässt sich eine höhere Leistung bei einem geringeren Kraftstoffverbrauch erzielen. Zudem werden Lärm und Vibrationen reduziert und die Lebensdauer des Motors verlängert.“ Ein Vorteil, der sich letzendlich auch auf die Gesamtkosten positiv auswirke.

Weiterlesen

Hyster: Neuer Motor und neue Hubgerüste für SpaceSaver

Foto S2.0-3.5FT_app3

Mit den leistungsstarken Hyster SpaceSavern lassen sich auch größere Lasten leicht bewegen.

Die Treibgasstapler der Hyster® Serie SpaceSaver mit 2 bis 3,5 Tonnen Tragfähigkeit wurden überarbeitet und sind jetzt mit einem neuen Motor ausgestattet. Der 2,5-Liter-Treibgasmotor von Kubota überzeugt im Hyster S2.5FT insbesondere durch eine höhere Leistung. Zudem ermöglichen neue Hubgerüstkonstruktionen und zusätzliche Funktionsmerkmale der platzsparenden Stapler das Arbeiten in engen Lagerhäusern.

„Platz ist für die meisten Lagerbetreiber ein Problem, besonders in Stoßzeiten“, sagt Dominik Vierkotten, Area Business Director Central Europe bei Hyster in Neu-Isenburg. „Wir haben die SpaceSaver überarbeitet, sodass jetzt mit einem kompakten Stapler von gerade einmal einem Meter Breite dieselbe Tragfähigkeit wie bei den Hyster® Fortens®-Staplern mit Luftreifen erreicht wird.“ Dazu tragen vor allem die Vollgummireifen (Bandagen) bei, mit denen die S2.5FT ausgestattet sind. Dank der Bandagen mit geringem Durchmesser entspricht die Standfläche des 2,5 Tonnen Staplers gerade der eines 1,8-Tonners.

Weiterlesen