LogiMAT 2020: Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Künstliche Intelligenz sowie der nach wie vor stark wachsende E-Commerce sind die Treiber für Innovationen im Bereich Fördertechnik. Auf der LogiMAT, die als führende Leistungsshow und Trendbarometer der Branche gilt, präsentieren die internationalen Geräte- und Anlagenbauer vom 10. bis 12. März ihre jüngsten Produkt- und Systementwicklungen.

Die Digitalisierung und die damit verbundene Automatisierung der Intralogistik-Prozesse, der nach wie vor wachsende E-Commerce sowie die zunehmende Einbindung von Methoden der Künstlichen Intelligenz sind die gegenwärtig beständigen Treiber für Systementwicklungen im Bereich Fördertechnik. Mit ihren diversifizierten Exponaten zeigen die Hersteller von Fördertechnik auf der LogiMAT – 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement in Stuttgart, wie sie auf diese anhaltenden Entwicklungstrends mit neuesten Systemlösungen reagieren. Auch der Trend zu nachhaltigen Lösungen, sowie die Einbindung moderner Technologien wie Sensorik, Bilderfassung und Robotik führen zu Markteinführungen von Innovationen. „Das Ergebnis sind neue Sorter und Hängeförderer, Cobots, weiterentwickelte Shuttle-Lösungen und intelligente, ressourcenoptimierte Steuerungseinheiten“, erklärt LogiMAT-Messeleiter Michael Ruchty vom Münchner Veranstalter EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH. „Parallel dazu sind interessante Weiterentwicklungen und revolutionäre Veränderungen bei den herkömmlichen Fördertechnik-Komponenten festzustellen. Vor diesem Hintergrund bieten die Maschinen- und Anlagenbauer als traditionell größte Ausstellergruppe auf der LogiMAT vom 10. bis 12. im März einmal mehr eine umfassende Leistungsschau an aktuellen Neuentwicklungen und zeigen interessante künftige Entwicklungstrends auf, wie es sie sonst nirgendwo zu erleben gibt.“

Weiterlesen

Hubtex: Bundesbahnen stellen die Weichen auf Zukunft

Das SBB Bahntechnik Center Hägendorf sichert den Materialfluss für die Produktion von halben Zungenvorrichtungen mit zwei koppelbaren Elektroplattformwagen von Hubtex.

Pünktlich und zuverlässig: Solches Lob bekommt die Deutsche Bahn eher selten zu hören. Im Gegensatz dazu genießen die Schweizerischen Bundesbahnen ein hervorragendes Image, was unter anderem an der sorgfältigen Wartung ihrer Infrastruktur liegt. Rund 600 der insgesamt 13.000 Weichen im mehr als 3.000 Kilometer umfassenden Schienennetz werden jedes Jahr ausgetauscht. Die Herstellung dieser Weichen und weitere Vorsorge- und Erhaltungsmaßnahmen gehören zum Aufgabenspektrum des SBB Bahntechnik Centers Hägendorf (BTC).

Weiterlesen

Crown: Good Design Award für Elektro-Hubwagen WP 3010

Crown, eines der weltweit größten Unternehmen für Materialflusslösungen, hat vom „Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design“ und dem „European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies“ einen GOOD DESIGN Award erhalten. Die hochkarätig besetzte Jury vergab den Preis an Crown für den Elektro-Hubwagen WP 3010. Der Gabelhubwagen setze einen neuen Maßstab für Produktqualität und zielgerichtetes Design und mache das Heben und Bewegen schwerer Paletten einfacher als je zuvor. Im Ergebnis führe der Einsatz des Hubwagens zu niedrigeren Betriebskosten und langfristigem Mehrwert beim Kunden. Nach dem iF Design Award und dem International Design Excellence Award (IDEA) ist dies bereits die dritte Auszeichnung für den WP 3010.

Weiterlesen