Hubtex: PhoeniX Seitenstapler auf der Ligna 2019

Neue Serie – noch mehr Einsatzmöglichkeiten: Hubtex hat seinen branchenweit größten Baukasten für Elektro-Mehrwege-Seitenstapler überarbeitet und die Fahrzeugreihe PhoeniX entwickelt. Diese löst sukzessive alle Fahrzeuge des ESTL-Baukastens ab. Auf der Ligna 2019 in Hannover präsentiert der führende Hersteller von spezialgefertigten Flurförderzeugen und Seitenstaplern die ersten beiden neuen Fahrzeuge für den Tragfähigkeitsbereich zwischen 3 und 5 t. Am Messestand N65, westlich von Pavillon 33, können sich Messebesucher von den Vorteilen der neuen PhoeniX-Serie überzeugen. Die Fahrzeuge verfügen über eine optimale Manövrierfähigkeit, eine hochergonomische Fahrerkabine und eine verbesserte Rundumsicht. Die neue Steuerung macht die Stapler zudem fit für Industrie 4.0. Somit ist der PhoeniX bestens auf künftige Anforderungen eingestellt.

Auf der Ligna (27.–31. Mai 2019) in Hannover erleben Besucher zwei neue Fahrzeuge der PhoeniX-Baureihe für den Tragfähigkeitsbereich von 3 bis 5 t erstmals live. Hubtex plant, alle Elektro-Mehrwege-Seitenstapler mit Pendelrahmen sukzessive durch Fahrzeuge der PhoeniX-Baureihe zu ersetzen. Die Seriengrenzen zwischen 48 V und 80 V werden dabei fließend sein. Alle Mehrwegestapler der PhoeniX-Serie überzeugen durch ein neues Design, bei dem die Bedürfnisse des Fahrers im Mittelpunkt stehen. So profitiert der Fahrer, wie schon bei den Fahrzeugen der MaxX-Serie, von einer unter ergonomischen Gesichtspunkten optimal gestalteten Kabine.

Ein großzügiger Arbeitsbereich mit viel Beinfreiheit sorgt für maximalen Komfort. Darüber hinaus bietet die neue Fahrerkabine eine verbesserte Rundumsicht, insbesondere in Richtung der rechten Gabelzinke. Das Bedienterminal HIT 3 zeigt dem Anwender auf einem Farbdisplay übersichtlich alle wichtigen Einstellungen und Betriebsdaten; HIT 3 wurde für die neue Fahrzeugserie um zusätzliche Funktionen erweitert. Im Rahmen der Entwicklung des neuen PhoeniX-Baukastens werden 2019 neben der Quersitzkabine auch alle weiteren Kabinenvarianten umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *