HYSTER: Anbaugeräte ab Werk

Hyster Europe bietet ab sofort drei Arten von Anbaugeräten mit zehn verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten direkt ab Werk an. Dazu zählen ein 360-Grad-Drehgerät mit dem sich Behältern oder Kisten bequem entleeren lassen und zwei Mehrfachpalettengabeln. „Mit den werkseitig montierten Anbaugeräten ist es jetzt einfacher denn je, eine komplette Flurförderlösung zu konfigurieren. Zudem verkürzen sich dadurch auch die Lieferzeiten“, sagt Matt Hardy, Industry Manager bei Hyster Europe. „Die Montage der Anbaugeräte an Hyster® Staplern ab Werk ermöglicht es uns, die Anforderungen unserer Kunden in den unterschiedlichsten Branchen zu erfüllen.“ Alle optional erhältlichen Anbaugeräte verfügen über einen Schnellwechselverschluss und werden mit einer Garantie von zwei Jahren bzw. 4.000 Betriebsstunden geliefert.

„Wir prüfen vor der Auslieferung die Qualität von jedem Anbaugerät, um die optimale Funktion am Stapler sicherzustellen“, erklärt Hardy. „Sonderanfragen werden vom Hyster Special Engineering Team bearbeitet, das die Anbaugeräte an die individuellen betrieblichen Anforderungen anpasst.“

Mehrfachpalettengabeln erhöhen Produktivität

Mit der werkseitig montierten Mehrfachpalettengabel steigern Unternehmen ihre Produktivität, da mehrere Paletten bis zu einem Maximalgewicht von 3.200 Kilogramm gleichzeitig nebeneinander transportiert werden können. Die Anbaugeräte sind für ausgewählte neue Hyster® Elektrostapler und verbrennungsmotorische Stapler mit 2 bis 4,5 Tonnen Tragfähigkeit erhältlich. Je nach Anforderung werden die Mehrfachpalettengabeln optional für UK/CHEP- oder für Europaletten angeboten.

Zur Effizienzsteigerung in verschiedenen Anwendungen bietet das Hyster Special Engineering Team insgesamt sechs verschiedene Anbaukonfigurationen für die Mehrfachpalettengabel an. Lösungen wie unterschiedliche Gabelzinkenlängen oder -querschnitte, Teleskopgabeln sowie zusätzliche Laststabilisatoren sind auf Anfrage erhältlich.

„Mit Doppelpalettengabeln lassen sich Waren schneller transportieren, und das seitliche Be- und Entladen von Aufliegern ist schneller erledigt“, erklärt Hardy. „Das steigert die Produktivität in zahlreichen Anwendungen. Die neuen, direkt im Hyster® Werk montierten Anbaugeräte sind äußerst robust, um die anspruchsvollen Einsätze in der Logistik zuverlässig zu meistern.“

Die Hydraulikfunktionen der Anbaugeräte können bequem aus der Kabine heraus gesteuert werden und ermöglichen eine reibungslose, schnelle und synchrone Gabelzinkenverstellung mit separatem Seitenschub. Der verstellbare Öffnungsbereich der Gabelzinken sorgt außerdem für einen besseren Halt der Paletten und minimiert das Schadensrisiko.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, muss der Stapler auf das Arbeiten mit dem Anbaugerät abgestimmt sein. So ist beispielsweise die Zufuhr der korrekten Ölmenge zum Anbaugerät eine Voraussetzung für dessen Zuverlässigkeit. Denn überhitztes Hydrauliköl kann Dichtungen und Schläuche beschädigen. „Bei unseren Fortens®-Modellen lässt sich zum Beispiel der Hydraulikölfluss mithilfe von Minihebeln am Armaturenbrett einstellen, ohne dass zusätzliche, an der Stirnwand montierte Mengenteiler notwendig wären“, sagt Hardy. „Die automatische Hydrauliksteuerung liefert bei den Hyster® FT-Staplern außerdem die für die Hydraulikfunktionen benötigte Leistung, ohne dass der Fahrer das Gas- oder Kriechgangpedal betätigen muss. Damit wird das Arbeiten mit Anbaugeräten noch bequemer und produktiver.“

360-Grad-Drehgeräte werksseitig als Option

Hyster Europe bietet ab sofort für ausgewählte Elektro- und verbrennungsmotorische Stapler mit 2 bis 3,5 Tonnen Tragfähigkeit ein 360-Grad-Drehgerät werkseitig als Option an. Die Drehgeräte kommen beim Entleeren von Behältern oder Kisten zum Einsatz oder werden für Anwendungen eingesetzt, in denen Lasten teilweise oder vollständig gedreht werden müssen. „Mit einer einzigen Hydraulikfunktion kann der Fahrer von der Kabine aus die Last schnell und gleichmäßig in beide Richtungen drehen und hat dabei noch eine herausragende Sicht“, erklärt Hardy. „Dank eines neuen Befestigungssystems lässt sich das Anbaugerät einfach und schnell am Gabelträger montieren und ausrichten.“

360-Grad-Drehgeräte eignen sich insbesondere für den Einsatz in der Metallurgie, in Gießereien und Chemiebetrieben sowie in der Automobil- und Papierindustrie, in der Abfallwirtschaft und in der Lebensmittelverarbeitung. Kunden können aus vier verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Tragfähigkeiten und Optionen wählen. „Insbesondere für Gießereien und Fischereibetriebe liefern wir auf Anfrage auch maßgeschneiderte Produkte“, so Hardy. „Um die Betriebszeit zu maximieren, übernehmen speziell geschulte Techniker der Hyster® Vertriebspartner vor Ort den kompletten Service für die werkseitig montierten Anbaugeräte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *