Hyster: Neue Staplerserie XT

Hyster 2.5XT 300dpiHyster® nimmt die Staplerserie XT mit Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,0 Tonnen in die europäische Produktion auf. Die robusten Flurförderzeuge zeichnen sich durch Betriebssicherheit und Verlässlichkeit aus und eignen sich für vielfältige Anwendungen im Innen- und Außenbereich. Produziert werden die Stapler für den Einsatz in der Logistik und der Fertigung im Hyster Werk Craigavon, Nordirland.

Die neue Hyster® Serie H2.0–3.0XT, die mit Diesel- oder Treibgasmotor verfügbar ist, ermöglicht bei dauerhaft niedrigen Betriebskosten maximale Betriebszeiten. „Mit der Ergänzung unseres Portfolios durch die XT-Serie erhalten Unternehmen noch mehr Möglichkeiten, einen auf ihre Anforderungen und ihr Budget abgestimmten Stapler zu konfigurieren“, sagt Karen Calver, Product Strategy Manager für Hyster® in Europa.

Die für einen dauerhaften und zuverlässigen Betrieb ausgelegten Stapler der XT-Serie werden unter Verwendung bewährter und qualitativ hochwertiger Komponenten gebaut. Leistungsstarke Industriemotoren, die auf eine Lebensdauer von 10.000 Stunden ausgelegt sind, sorgen für effizienten Antrieb und senken die Gesamtbetriebskosten.

Zu den Vorteilen der Yanmar-Dieselmotoren gehören schnell ansprechende Zündkerzen, dank derer der Motor bei Kälte schnell und zuverlässig startet. Kraftvolle Fahr- und Hydrauliksysteme, die zur Vermeidung von Öllecks über ORFS-Anschlüsse verfügen, sorgen für einen schnellen Lasttransport. Zudem ermöglichen die stabilen Hyster® Hubgerüste kurze Absetzzeiten und einen exakten und sicheren Betrieb über die gesamte Lebensdauer hinweg. Für die Treibgasstapler mit 2,4-l-PSI-Motor gibt es zwei Betriebsmodi: HiP für maximale Produktivität, ECO-eLo für optimale Kraftstoffeffizienz.

Die XT-Serie bietet Unternehmen die Möglichkeit, den Stapler auf ihre jeweiligen Anforderungen vor Ort zuzuschneiden. Direkt ab Werk sind für die XT-Stapler u.a. folgende Optionen verfügbar: Fahrgeschwindigkeitsregelung, zusätzlicher Haltegriff für Rückwärtsfahren, Beleuchtungssätze, blaues Scheinwerferlicht, Zinkenverstellgerät mit Seitenschub und Telemetriesysteme. Der optional erhältliche integrierte Seitenschub gestattet das exakte Absetzen der Last bei minimalen Leistungseinbußen, während die Fahrgeschwindigkeitsbegrenzung weder die Beschleunigung noch die Hubgeschwindigkeit des Staplers beeinträchtigt. Bei Bedarf ermöglicht eine 4. Hydraulikfunktion mit Sicherheitssperre den Einsatz von Anbaugeräten mit Klammerfunktion. Darüber hinaus wird für die Stapler eine umfangreiche Bandbreite von Kabinen ab Werk oder zum Nachrüsten angeboten.

Die einfache Wartung der XT-Serie und die zuverlässige Ersatzteilversorgung führen zu einer hohen Wirtschaftlichkeit und reduzieren die Kosten. Das Serviceintervall beträgt 500 Stunden. Eine vereinfachte Verkabelung und Hydraulik sowie ein einfacher Wartungszugang verbessern die Zugänglichkeit der Komponenten, wodurch sich die Wartungszeiten verkürzen. Außerdem reduzieren ein hochwertiges Filtersystem, robuste Kupplungspakete, abgedichtete Elektroanschlüsse und Hall-Effekt-Sensoren den Wartungsaufwand und tragen zu niedrigen Betriebskosten bei.

Ein Gedanke zu “Hyster: Neue Staplerserie XT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *