IFOY AWARD: UNiCarriers mit Kommissionierer im Finale

UniCarriers_EPH on wire_JPEG FormatDie erste Hürde ist genommen: UniCarriers ist in diesem Jahr in gleich zwei Kategorien für den begehrten International Forklift Truck of the Year (IFOY) nominiert. Der neu entwickelte Hochhubkommissionierer EPH 125 mit Greifhöhen bis 12,1 m geht in der Kategorie Warehouse Trucks ins Rennen. Außerdem hat es der Driver Presence Sensor® (DPS), eine ergonomische Alternative des EPH zum Totmannschalter, in die Auswahl für das Special of the Year geschafft. Verliehen wird der IFOY Award am 9. Mai 2017 im Rahmen der transport logistic in München.

Der EPH 125 überzeugte die Fachjury als wirtschaftliche Kommissionierlösung für einen intensiven Betrieb im Hochregallager. Mit bis zu 12 km/h ist der Order Picker nicht nur besonders schnell, sondern dank einer leistungsstarken Batterie mit Eco-Modus auch sehr sparsam unterwegs. Mit dem Eco-Mode kann der Batterieverbrauch des Fahrzeugs um bis zu zwölf Prozent gesenkt werden. In Kombination mit der im Vergleich zum Vorgängermodell um 42 Prozent verbesserten Fahr- und um 68 Prozent gesteigerten Hubgeschwindigkeit ist so ein besonders effizientes Arbeiten möglich.

Erstmals wird in diesem Jahr ein Preis in der Kategorie Special of the Year vergeben, in der die Juroren eine spezielle Komponente oder ein technisches Detail prämieren. Auch in dieser Kategorie hat es eine Lösung von UniCarriers ins Finale geschafft. Nominiert ist der Driver Presence Sensor® (DPS), eine neue Alternative zum Totmannschalter, die Ergonomie und Sicherheit vereint. Der DPS ist eine Sensortechnik, die die gesamte Fahrerstandplattform des EPH abdeckt und anhand des Gewichts ermittelt, ob sich ein Bediener an Bord befindet. Durch diesen Sicherheitscheck entfällt das Betätigen eines Pedals oder Hebels zur Inbetriebnahme des Staplers. Der Maschinenführer kann während der Arbeit eine komfortable Position einnehmen und muss sich nicht am Standort des Totmannschalters orientieren.

Welche Geräte und Lösungen mit dem IFOY Award ausgezeichnet werden, entscheidet sich im März bei den IFOY Test Days und dem IFOY Innovation Check. Dabei unterzieht die Jury die Finalisten einer intensiven Prüfung und vergleicht sie mit am Markt verfügbaren Wettbewerbsgeräten. Zu den Bewertungskriterien zählen Innovationswert, Technik, Design, Ergonomie und Handling, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Die Sieger werden am 9. Mai 2017 am Eröffnungsabend der transport logistic in München gekürt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *