Kärcher: Energieeffiziente Tankinnenreinigung

HKS_100-11099-300DPIEnergieeffizienz und kontrollierte Sauberkeit – für die Reinigung von Tanks, Silos und Containern hat Kärcher eine verbesserte Tankinnenreinigungsanlage entwickelt. Zu den Neuerungen zählen einfach aufstellbare Module, eine neue Hydraulikbremse und der neue eco!efficiency-Modus, mit dem bis zu 7% Energie eingespart werden können. Die Anlage besteht aus der Hochdruckpumpe, dem Heißwassererzeuger, dem Innenreinigungskopf und der zentralen Steuerungseinheit. Sie wird passgenau nach den Anforderungen der Kunden konstruiert, gefertigt und installiert.

Der Zylinderkopf des HDI 30/10 ist aus Eco-Brass – einer hochwertigen bleifreien Messinglegierung, die eine hohe Korrosionsbeständigkeit aufweist. Dies und die Verwendung eines Keramikplungers machen den gesamten Pumpenkopf deutlich langlebiger als vergleichbare Produkte aus Buntmetall. Dank des robusten Rahmengestells lassen sich bis zu drei Pumpenmodule platzsparend übereinander stapeln. So kann die Anlage an die benötigte Wassermenge angepasst werden. Der luftgekühlte Pumpenmotor macht einen zusätzlichen Kühlwasseranschluss unnötig, wodurch sich Installationsaufwand und Wasserverbrauch verringern.

Zum Thema Energieeinsparung haben sich die Kärcher Ingenieure etwas Besonderes ausgedacht: Zwischen den Nutzungsintervallen des Heißwassererzeugers – etwa wenn die Anlage kurz nicht genutzt wird oder im Kaltwassermodus läuft – wird eine Auskühlung des Brenners durch eine reduzierte Belüftung vermieden. Daadurch benötigt Brenner eine deutlich geringere Aufwärmzeit und spart bis zu 7 % Energie. Weiter passt eine selbstregulierende Steuerungseinheit die Brennerleistung der Höhe der Wassereingangstemperatur an. Das ermöglicht eine genaue Regelung des Sollwertes. Eine optionale Wärmerückgewinnung aus Abwasser oder Abgas, ermöglicht weitere Energieeinsparungen. Wenig Wärme geht auch dadurch verloren, dass das Gerät das Wasser erst erhitzt, nachdem es auf Druck gebracht wurde.

Der Innenreinigungskopf ist mit zwei Reinigungsdüsen ausgestattet, die sich horizontal wie vertikal drehen. So werden alle Oberflächen des Behälterinnenraums von dem Hochdruckstrahl erreicht. Damit diese Drehbewegung gleichmäßig erfolgt, verfügt der Innenreinigungskopf über eine neue Hydraulikbremse. Sie gleicht die schwankende Viskosität der enthaltenen Bremsflüssigkeit bei einem Wechselbetrieb im Heiß- und Kaltwassermodus aus.Damit ist die Drehbewegung kontrollierbar, so dass eine flächendeckende Strahlführung und ein gleichmäßiges Reinigungsergebnis erzielt werden. Aufgrund der zündquellenfreien Bauform ist der Innenreinigungskopf mit der höchsten Einstufung der Explosionsschutz-Richtlinie ATEX zertifiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *