Kompetente Beratung als wirtschaftlicher Erfolgsfaktor

Hamburg, 1. Juli 2020 – Effiziente Prozesse, harmonisierte Flotten und die gewinnbringende Integration neuer Technologien. Das sind Schlüsselfaktoren für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg in der Intralogistik. Bei STILL ist eine fachkundige Beratung seit 100 Jahren eine tragende Säule der Unternehmensphilosophie und ein wichtiger Baustein langfristiger Kundenbeziehungen auf Augenhöhe. Mit der Intralogistik-Beratung als Dienstleistung hat STILL zudem in den letzten Jahren maßgeblich zu einem gewandelten Verständnis für umfassende prozessuale Logistikkonzepte beigetragen.

Komplexe Anforderungen bedürfen individueller Beratung. Passgenaue Lösungen entstehen auf Basis detaillierter Analysen. Nach diesen Überzeugungen arbeitete bereits Hans Still, als er 1920 seine Werkstatt für Elektromotoren gründete. Und sie sind die Säulen der Intralogistik-Beratung, mit der STILL seit 2017 ganzheitliche prozessuale Lösungen über eine Produkt- oder Systemberatung hinaus anbietet.

Intralogistik-Beratung bei STILL – eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden vereinen die Spezialisten von STILL alle Elemente der Material- und Informationsflüsse zu einem intelligenten Logistikkonzept. STILL setzt dabei auf einen Beratungsansatz in vier Schritten. Auf eine sorgfältige Datenaufnahme, zu der auch die genaue Erfassung der Kundenwünsche und -bedürfnisse gehört, folgt eine umfassende Analyse als zuverlässige Planungsgrundlage. Im dritten Schritt – der Optimierung – werden bestehende logistische Prozesse so angepasst und strukturiert, dass sie aktuelle und zukünftige Anforderungen bestmöglich erfüllen und alle Voraussetzungen schaffen, nachhaltig und langfristig erfolgreich zu sein. Der vierte Schritt umfasst die Konzeption, die den Kunden einen passgenauen Lösungsansatz an die Hand gibt. Dabei haben Transparenz, Klarheit und Machbarkeit Priorität. „Wir erarbeiten nur Konzepte, die im Einklang sind mit den Anforderungen, aber auch mit den aktuellen Möglichkeiten des Kunden. Nur so kann er sie auch in Zukunft selbstständig handhaben. Das erfordert eine exakte Analyse und eine klare Kommunikation“, erklärt Marina Hein, Senior Director Advanced Applications bei STILL.

Steigende Komplexität sorgt für wachsenden Beratungsbedarf

Der Erfolg der noch jungen Beratungs-Unit spricht für sich. Rund 20 internationale Beratungsprojekte pro Jahr setzt das sechsköpfige Team aus Logistikspezialisten schon heute um. Drei Viertel davon umfassen bereits Fragen der Automatisierung und ihrer Implementierung in der Zukunft. Denn gerade angesichts immer komplexer werdender intralogistischer Prozesse und Lagerwelten steigt der Beratungsbedarf vieler Unternehmen kontinuierlich an. Die Kunden profitieren von der umfassenden Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Prozessoptimierung, Routenzug- und Lagerplanung sowie Automatisierung. Gleichzeitig haben erfolgreiche Referenzprojekte durch ihre messbaren wirtschaftlichen Erfolge eine starke Strahlkraft. Beides zusammen hat dazu beigetragen, dass sich das Verständnis der Industrie von Logistik als wirtschaftlichem Erfolgsfaktor in den letzten Jahren deutlich verändert hat.

Kompetente Beratung reduziert Kosten und ermöglicht Wachstum

Immer mehr Unternehmen verstehen: Optimierte Flotten, Systeme und Prozesse sind eine lohnende Investition in die Zukunft. Sie ermöglichen beispielsweise eine effiziente Lagerbewirtschaftung, reduzieren Platzbedarfe und verkürzen Transportwege. So schaffen sie Voraussetzungen für wirtschaftlichen Erfolg und Wachstum. Und je stärker individuelle Anforderungen und Branchenstandards schon bei der Planung neuer Projekte, Lagerwelten oder Umstrukturierungen berücksichtigt werden, desto besser können auch Herausforderungen der Zukunft antizipiert und umgesetzt werden. In Bezug auf den Megatrend Automatisierung bedeutet das beispielsweise, „schon heute Voraussetzungen für die Kunden zu schaffen, die es ihnen in Zukunft möglich machen, Automatisierungselemente in ihre Prozessorganisation zu integrieren“, erklärt Marina Hein. Oftmals bedingen unvorhersehbare Situationen ein schnelles Reagieren. Auch hier bietet die STILL Intralogistik-Beratung kurzfristige Möglichkeiten an: Online Consulting, Schnellberatung für plötzlich notwendige Prozessanpassungen oder kurzfristig erforderliche Vor-Ort-Präsenz können hier weiterhelfen.

Von der technischen zur prozessualen Beratung

Beratungstiefe und -qualität haben bei STILL eine 100-jährige Geschichte. Schon Hans Still wusste, dass optimierte Prozesse wichtige Grundpfeiler wirtschaftlichen Erfolgs sind – und dass „optimiert“ immer auch „individuell“ bedeutet. Daher steht bei STILL schon immer das Bestreben im Fokus, auf Basis individueller Beratung für jede Herausforderung passgenaue und innovative Lösungen zur Verfügung zu stellen. Der erste Großauftrag des noch jungen Unternehmens STILL Ende der 1940er Jahre ist ein individualisierter Elektrokarren für die Deutsche Bundesbahn. Der Elektrokarren EK 2000 ist schmal, wendig und flexibel und exakt auf die engen Platzverhältnisse auf Bahnsteigen und Verladegleisen abgestimmt. Mit den Jahren verändern sich die Transportlogistik und die Bedürfnisse der Kunden – und damit auch das Portfolio von STILL. Komplexer werdende Lagerwelten erfordern Fahrzeugkonzepte und Beratungsleistungen, die noch stärker auf branchen- und kundenspezifische Prozesse ausgelegt sind. Als Antwort darauf hebt STILL das Baukastensystem für seine Fahrzeuge aus der Wiege. Gepaart mit dem tiefen Fach- und Branchenwissen der STILL Experten, macht dieses modulare Konzept die passgenaue Konfiguration der STILL Fahrzeuge möglich.

(Quelle Bild & Text: STILL GmbH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *