STILL: Automatisierte Routenzuglösung

Bild 1_Neuestes Mitglied der STILL iGo FamilieDie internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss LogiMAT in Stuttgart steht in ihrem 15. Jahr unter dem Motto „Wandel gestalten. Digital – Vernetzt – Innovativ“. Getreu diesem Motto können Besucher auf dem STILL Messestand, in Halle 8, Stand B41, in die Welt intelligenter Intralogistik-Lösungen eintauchen und das nächste Level der Automatisierung live erleben. Im Fokus steht das jüngste Mitglied der iGo Familie – eine automatisierte Routenzuglösung. Mit dieser visualisiert STILL, wie in Zukunft eine intelligente Versorgung der Produktion mit Routenzügen realisiert werden kann. Ein weiteres Messe-Highlight der iGo Familie ist der iGo neo CX 20. Damit hat der Intralogistikspezialist nicht nur bewiesen, dass er in Sachen Autonomie die Nase vorn hat, sondern zugleich die Richtung angezeigt, in die die Reise gehen wird. Intralogistik 4.0. made by STILL: Simply Smart eben!


STILL hat auf der CeMAT 2016 erstmals das LiftRunner Routenzugsystem mit unterschiedlichen Zugfahrzeugen, Rahmen- und Trolleyarten vorgestellt. Gleichzeitig wurde ein automatisierter Be- und Entladeprozess mithilfe vom C-Rahmen mit zwei elektrisch angesteuerten und zweifach teleskopierbaren Gabelpaaren mit bis zu 1.000 Kilogramm Tragkraft präsentiert. Jetzt geht das Unternehmen mit einem komplett automatisierten Routenzug einen entscheidenden Schritt weiter, um seine Kompetenz im Bereich Lean Logistik unter Beweis zu stellen. „Wir präsentieren auf der LogiMAT einen elementaren Schritt in Richtung Zukunft, indem wir zeigen, was im Bereich des Routenzugeinsatzes technologisch möglich ist“, erläutert Herbert Fischer, Head of Business Segment Tugger Train der STILL GmbH. „Maßgabe war es, die Prozesse unserer Kunden mithilfe von Automatisierung effizienter zu gestalten, damit diese Kosten reduzieren können. Mit unserer innovativen Routenzuglösung können wir einen durchweg automatisierten Warenfluss bis ans Produktionsband darstellen und so die taktgesteuerte Belieferung von Produktionslinien noch cleverer und wirtschaftlicher gestalten.“

Die auf der LogiMAT vorgestellte Automatisierungslösung bildet alle Stationen des Warenflusses vollautomatisiert ab – von der Beladung des Routenzugs am Bahnhof über die Fahrt zu den einzelnen Stationen an der Produktionslinie bis hin zur Entladestation. Sie besteht aus einem automatisierten STILL Hochhubwagen EXV für die Be- und Entladung an den Bahnhöfen, einem automatisierten Schlepper, der den Routenzug anführt sowie aus automatisierten Standard E-Rahmen und Übergabestationen. Diese sind das Herzstück der STILL Routenzuglösung. Auf dem E-Rahmen befindet sich anstelle eines Trolleys eine Fördertechnik in Form zweier elektrisch angetriebener Rollenbahnen. Um die Last abzugeben oder aufzunehmen, wird der automatisierte E-Rahmen vor die Übergabestation gefahren. Zwei Sensoren sorgen dafür, dass sich der E-Rahmen durch Absenken und Positionieren mit der Übergabestation kontaktiert. Der Be- oder Entladevorgang startet durch die Freigabe der Fördertechnik. Ein weiterer Sensor beendet den Fördervorgang und stellt dabei sicher, dass eine vollständige Be- bzw. Entladung erfolgt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *