STILL: Elektrostapler im Trend

Mission_Zero_Emission_-_Gut_beraten_mit_STILL_72dpiElektrogabelstapler sind für STILL auf langfristige Sicht die Zukunft der Intralogistik. Seit 2009 werden in Europa mehr Elektro- als verbrennungsmotorische Gabelstapler gekauft. STILL sieht dies als einen nachhaltigen Trend und möchte deswegen seinen Kunden dahingehend Beratung bieten. Betreiber sollen diesen Trend nachvollziehen und verstehen, um sich bereits heute auf diesen Trend einstellen und langfristig planen zu können. Weshalb der Trend in Richtung Elektrostapler geht, wieso V-Stapler dennoch nicht überflüssig werden und warum Kunden mit STILL Fahrzeugen gut beraten sind, darüber informiert STILL mit der Kampagne „Mission: Zero Emission“.

Wer sich die europäischen Absatzzahlen von Gabelstaplern der letzten Jahre näher ansieht, stellt fest: Seit etwa fünf Jahren werden in Westeuropa mehr Elektrostapler gekauft als solche mit Verbrennungsmotor. Selbst in Osteuropa, wo verbrennungsmotorische Stapler einst klar dominierten, ist ihr Vorsprung seit 2009 auf ein Minimum zusammengeschrumpft. Für die STILL GmbH ist diese Entwicklung nachvollziehbar und erfreulich. Schließlich gilt die Marke nicht nur als führender Anbieter für innerbetriebliche Logistiklösungen weltweit, sondern bietet seit Jahrzehnten ein breites Portfolio an effizienten E- und V-Staplern an.

Es ist für STILL daher von besonderem Interesse, potenziellen Kunden die Hintergründe des zunehmenden Elektrotrends zu erläutern und sie optimal für die zukünftigen Entscheidungen zu beraten. Dies tut STILL mit der Gegengewichtstapler-Kampagne „Mission: Zero Emission“.

Früher galt die Faustformel „ E-Stapler für den Innen- und V-Stapler für den Außeneinsatz“. Diese Faustformel ist zwar schon lange überholt, aber nichts desto trotz hat sich der Trend seit 2009 nochmal spürbar verstärkt. Die Ursachen dafür sind drei wesentliche Treiber des Trends. Erstens: Elektrostapler werden immer leistungsstärker und dringen zunehmend in ehemals V-Staplern vorbehaltene Einsatzgebiete vor. Zweitens: Elektrostapler schonen die Umwelt und die Gesundheit der Mitarbeiter, da sie im Betrieb keinerlei Schadstoffe ausstoßen. Drittens: Dieselkraftstoff ist eine immer knapper werdende Ressource, die trotz des derzeitigen Preistiefs, mittel- bis langfristig fraglos immer teurer wird. Schon jetzt überzeugen Elektrostapler mit deutlich geringeren Betriebskosten.

Dabei bedeutet der steigende Absatz von Elektrostaplern nicht, dass verbrennungsmotorische Gabelstapler bald obsolet werden. Im Gegenteil: In bestimmten Einsatzgebieten sind Stapler mit Diesel- oder Treibgasantrieb auf absehbare Zeit nach wie vor alternativlos. Mission: Zero Emission erläutert nicht nur, welche das sind, sondern auch, warum Kunden in diesem Fall mit den Dieselgabelstaplern der RX 70 Baureihe von STLL nicht nur unter ökologischen Gesichtspunkten gut beraten sind und Ihre Kosten minimieren können.
Während viele Anbieter serienmäßig Rußpartikelfilter in ihre Stapler bauen, um der immer strengeren europäischen Abgasnorm gerecht zu werden, ist der Einsatz eines solchen Filters bei nahezu allen STILL RX 70 Staplern gar nicht erst notwendig. Dem effizienten diesel-elektrischen Antrieb sei Dank, produzieren die STILL Stapler erst gar nicht so viele Schadstoffe, als dass es einer nachträglichen Filterung der Abgase bedürfe – aus Umweltsicht sicherlich die umfassendste Lösung. Obendrein punkten die RX 70 Stapler mit den im Wettbewerbsvergleich geringsten Verbrauchswerten. „Umweltfreundliche und sparsame Antriebstechnologien sowie eine nachhaltige, intelligente Effizienz sind für STILL eindeutig die Zukunft der Branche. Im Rahmen der Kampagne Mission: Zero Emission möchten wir unseren Kunden zeigen, dass STILL hier als Vorreiter der optimale Partner für sie ist“, so Thomas A. Fischer, STILL Geschäftsführer Vertrieb und Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *