STILL: Webportal für alle Services

Mit dem Onlineportal STILL neXXt unterstreicht die Hamburger STILL GmbH ihren Anspruch, führender Lösungsanbieter in der Intralogistik 4.0 zu sein. Kern dieses unternehmenseigenen digitalen Ökosystems ist es, den künftigen Kundenbedürfnissen in der Onlineökonomie gerecht zu werden und gleichzeitig neue digitale Geschäftsmodelle zu generieren. Softwarelösungen gehören bei STILL seit vielen Jahren zum Portfolio. STILL neXXt ermöglicht es jetzt erstmals, mit nur einem Zugang eine Vielzahl von Anwendungen zu steuern – auch von mobilen Endgeräten aus. Der Effekt: eine signifikante Vereinfachung aller Steuerungsprozesse des innerbetrieblichen Material- und Datenflusses.

Das unternehmenseigene digitale Ökosystem STILL neXXt erlaubt es den Kunden des Hamburger Intralogistikers, mit nur einer digitalen Lösung ihren gesamten innerbetrieblichen Daten- und Materialfluss zu steuern. Zum Beispiel beim Flottenmanagement: Unabhängig von Anzahl und Standort der Fahrzeuge bietet STILL neXXt fleet die Möglichkeit einer intelligenten Datenerfassung und -aufbereitung, um Logistikprozesse einfacher, schneller und kostensparender zu realisieren. Eine einzige Anmeldung genügt für den Zugang zu allen relevanten – und natürlich zugangsberechtigten – Datenpools.

STILL neXXt fleet ist nur eine Applikation dieses unternehmenseigenen digitalen Ökosystems, in das Daten aus verschiedenen Quellen einfließen: von Kunden, Flurförderzeugen, automatisierten Systemen oder auch von externen digitalen Plattformen, mit denen die Kunden jeweils kooperieren. Das umfasst auch Kennzahlen von Geräten anderer Hersteller. „STILL neXXt ist eine umfassende und herstellerübergreifende Steuerungs- und Dialogplattform, mit der wir unsere Kunden mehr denn je in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten stellen“, betont Dr. Henry Puhl, Vorsitzender der Geschäftsführung von STILL, bei der Auftaktpressekonferenz der HANNOVER MESSE / CeMAT 2018 in Hannover und ergänzt: „Unser Ziel ist ein permanenter Dialog mit unseren Kunden über deren künftige Anforderungen. Damit erreichen wir eine kontinuierliche Feedback-Schleife, die uns dabei hilft, auch zukünftig maßgefertigte Tools für jedes Bedürfnisprofil zu entwickeln.“ So bleibt STILL als digital lernende Organisation mit intelligentem Wissensmanagement am Puls der Zeit. Aus den sicher verwalteten Daten wird eine Vielzahl neuer Produkte entstehen.

Einer der wichtigsten Trends der Logistik 4.0 wird mit diesem Angebot für Kunden von STILL zum gelebten Unternehmensalltag: Mensch und intelligente Systeme arbeiten zusammen in der „Social Networked Industry“. Damit sind industriell ausgerichtete soziale Netzwerke gemeint, in denen Menschen und cyberphysische Systeme miteinander kooperieren. Diese digitalen Kooperationsplattformen ermöglichen ganz neue datenbasierte Geschäftsmodelle – auch und gerade im Kontext des industriellen Internets der Dinge. Die so gewonnene Zeitersparnis und Arbeitsentlastung verschafft Unternehmen und deren Kunden signifikante Mehrwerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *