UniCarriers: Voller Einsatz für Europa

Nobuo Yoh, Präsident von UniCarriers Europe

Nobuo Yoh, Präsident von UniCarriers Europe

Nobuo Yoh ist der neue Präsident der UniCarriers Europe GmbH mit Hauptsitz in Meerbusch bei Düsseldorf. Er berichtet in seiner Position direkt an die Zentrale der weltweit tätigen UniCarriers Group in Tokio (Japan). Zusätzlich zu seinem Amt als Präsident ist Nobuo Yoh Mitglied des Vorstands der UniCarriers Group. Mit seiner doppelten Funktion stärkt er die europäische Position des Staplerherstellers innerhalb des Konzerns.

Zentrale Aufgabe des neuen Präsidenten ist, die Konsolidierung der Marken Atlet, Nissan Forklift und TCM unter dem Dach von UniCarriers weiter voranzutreiben. Neben der kontinuierlichen Markteinführung neuer Produkte sind eine Stärkung des europäischen Vertriebs und die Erweiterung des Distributorennetzwerks weitere wichtige Ziele. Mit dem Aufbau eines europaweiten Servicenetzwerks wird zudem das International Key Account Management (IKAM) einheitlich aufgestellt. „UniCarriers konzentriert sich auf den Gesamtlebenszyklus seiner Produkte: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zum Verkauf der Flurförderzeuge. Zu unserem Angebotsspektrum gehören auch weitere Serviceleistungen wie Aftersales und flexible Finanzierungskonzepte in den Bereichen Leasing, Kurz- und Langzeitmiete sowie Gebrauchtstapler“, sagt Nobuo Yoh. „Gemeinsam mit unseren Niederlassungen sowie unserem Händler- und Distributorennetzwerk legen wir den Fokus auf wertbeständige Produkte, die wir unseren Kunden liefern.“

Nobuo Yoh startete seine Laufbahn bei UniCarriers im Oktober 2012. In seiner damaligen Position als Direktor für den Übersee- und Auslandsvertrieb steigerte er die Erträge um 120 Prozent. Davor war er bei der Uniden America Corporation tätig, zuletzt als Vice Präsident.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *