UniCarriers: Zuverlässige Produktionsversorgung im Dreischichtbetrieb

UniCarriers AB Centrotherm Bild 1Von der kleinen Schraube bis zum großen extrudierten Rohr, von der Europalette bis zum Ladungsträger in Sondergröße: Im Logistikzentrum der Centrotherm Systemtechnik GmbH, eines Systemlieferanten von Abgas- und Lüftungsanlagen sowie von Leichtbauprodukten für den Automobilbereich, finden sich Artikel unterschiedlichster Größen und Abmessungen unter einem Dach. Entsprechend flexibel müssen sich die eingesetzten Fördergeräte auf die Anforderungen der transportierten Güter einstellen lassen. Zur effizienten Bestückung des Lagers in Brilon und zur raschen Kommissionierung für die Produktionsversorgung setzt Centrotherm auf eine Fahrzeugflotte von UniCarriers. Fünf Schubmaststapler, ein Hochhubkommissionierer, ein Gas-Frontstapler sowie diverse Deichselstapler sind als Leasinggeräte im Einsatz.

In Brilon entwickelt und produziert die Centrotherm Systemtechnik GmbH Abgassysteme und Lüftungsrohre sowie Leichtbauprodukte für die Automobilbranche. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 17.500 m2 stehen dazu modernste Produktionsanlagen zur Verfügung. Diese ermöglichen eine hohe Fertigungstiefe – für Centrotherm die notwendige Bedingung für maximale Produktqualität. Als roter Faden zieht sich der Begriff der Nachhaltigkeit durch das Leistungsspektrum: Leichtbauprodukte für Automobilhersteller tragen dazu bei, die Fahrzeuge leichter und sparsamer zu machen. Den Energieverbrauch in den Bereichen Abgas und Lüftung minimieren Wärmerückgewinnungsanlagen und Abgassysteme für die Brennwerttechnik. Als Systemlieferant vertreibt Centrotherm seine Produkte an namhafte Erstausrüster im Abgas- und Automobilbereich. Seinen Kunden gewährleistet das Unternehmen dabei kurze Reaktionszeiten und einen 24-Stunden-Lieferservice – auf Wunsch bis auf die Baustelle.

Zur effizienten Abwicklung von Produktionsversorgung, Logistik und Versand betreibt Centrotherm in Brilon ein zwölfgassiges Schmalgang-Hochregallager (HRL) mit sechs Ebenen und rund 6.000 Stellplätzen sowie ein 800 m2 großes Außenlager, das der kurzfristigen Bevorratung dient. Im HRL befinden sich neben zugekauften Artikeln auch Halbfertigteile aus eigener Produktion. Das Spektrum reicht von kleinsten Schrauben bis zu voluminösen extrudierten Rohren. „Wir lagern in Brilon mehrere Tausend verschiedene Artikel in unterschiedlichsten Abmessungen. Ein automatisiertes Lager bietet sich bei dieser Vielfalt nicht an“, beschreibt Michael Schulte, Leiter Supply Chain bei Centrotherm, die Anforderungen des Produktionsstandortes Brilon. „Deshalb setzen wir bei der Kommissionierung und der Bestückung des Lagers auf Schubmaststapler und Kommissioniergeräte.“ Wichtigstes Kriterium bei der Auswahl der Stapler war die einfache Handhabung für die Fahrer. Sie erhielten vorab Geräte zum Testen und hatten ein Mitspracherecht bei der Auswahl der Förderzeuge. Am Ende erhielt UniCarriers den Zuschlag. Centrotherm schloss einen Leasingvertrag mit dem Staplerhersteller ab – für den Systemlieferanten die wirtschaftlichste Alternative. Der Vertrag mit einer Laufzeit von 48 Monaten beinhaltet auch den Service für Wartung und Instandhaltung. Zudem ist bei Bedarf ein Austausch älterer gegen neue Geräte vorgesehen. UniCarriers ersetzte beispielsweise Anfang 2016 vier Schubmaststapler des Typs UHD durch neue Modelle, die unter anderem mit dem UniCarriers-Flottenmanagementsystem VOM (Vehicle Operation Management) ausgestattet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *