Yale: Bestens gerüstet bei Wind und Wetter

Yale-WetterschutzpaketYale hat die Elektro-Gegengewichtstapler ERP22-35VL mit neuen Wetterschutz-Paketen fit für harte Außeneinsätze gemacht. Jetzt können die Fahrzeuge auch in Einsatzbereichen eingesetzt werden, die normalerweise verbrennungsmotorischen Staplern vorbehalten sind.

Mit den neuen Wetterschutz-Paketen bewähren sich die Yale-Elektrostapler selbst bei widrigen Bedingungen wie Regen, Schnee oder Schlamm, so dass auch unter diesen harten Einsatzbedingungen ein zuverlässiger Einsatz im Freien mit hoher Produktivität für die Stapler kein Problem ist.

Mit dem neuen Paket für anspruchsvolle Bedingungeneignen sich die Vierrad-Elektrostapler hervorragend für den Einsatz in schmutzigen Bereichen wie staubigen oder sandigen Umgebungen oder unter schwierigen Witterungsbedingungen, wie zum Beispiel Regen, Schlamm, Schnee, Salz oder andere aggressive Substanzen, die die Arbeit erschweren. Das Paket umfasst eine erweiterte Motorschutzplatte, Seitenabdeckungen sowie den Schutz von Antriebsachse und Fahrmotoren nach IP54. Hierdurch wird verhindert, dass Antriebsachse und Motoren Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt sind. Auch die Neigezylinder sind mit Manschetten vor dem Eindringen feiner Partikel geschützt, so dass auch die Dichtungen geschont werden. Diese Maßnahmen erhöhen die Lebensdauer der Fahrzeuge merklich.

Zum Yale-Sortiment gehört ebenfalls ein Paket zum Schutz vor Spritzwasser und Korrosion. Mit diesem Paket werden elektrische Verbindungen vollständig vor Feuchtigkeit, Ablagerungen und Staub geschützt. Hierbei sind Antriebsachse und Fahrmotoren nach IP54 gesichert. Eine erweiterte Motorschutzplatte, Seitenabdeckungen, ein Sicherungskasten und Relais mit vollständiger Kapselung, komplett abgedichtete Kippschalter, Versiegelungsbeschichtung auf allen Stromkabelanschlüssen sowie ein erhöhter Schutz für Gelenkverbindungen sorgen dafür, dass die empfindlichen Komponenten sicher sind. Es sind außerdem Gummischutzfänger erhältlich, die zwischen den Antriebsrädern und dem Gabelträger verhindern, dass sich Schmutz auf empfindlichen Lasten ablagern kann oder in Anbaugeräten festsetzt.

Auch für den Fahrer ist ein Witterungsschutz-Paket erhältlich. Um diesen bei Einsätzen im Freien vor Wind, Regen, Schnee und Hagel zu schützen, kann auf dem Standard-Fahrerschutzdach ein Wetterschutz mit Türen montiert werden. Die einzelnen Elemente können auf Wunsch ab Werk montiert geliefert oder alternativ zur nachträglichen Montage als After-Market-Paket bezogen werden. Die Türen lassen sich mit wenigen Handgriffen an den Befestigungsbohrungen des Fahrerschutzdachs montieren. Durch den Einsatz von Gasfedern lassen sich die Türen besonders leichtgängig öffnen und schließen. Außerdem kann die Batterie mit wenigen Handgriffen problemlos vertikal oder seitlich entnommen werden, da die Kabinentür herausschwenkt und so einen mühelosen Zugang zum Batteriefach ermöglicht. Bei warmem Wetter können die Türen einfach wieder abgenommen und verstaut werden. Alternativ sind auch Türen aus stabilem PVC und Reißverschluss erhältlich, die für einen einfachen Ein- und Ausstieg sorgen. Die rechte Tür bietet gleichzeitig einen Zugang zur Batterie; dabei wird die Türunterkante magnetisch fixiert, so dass sich die Tür während der Entnahme der Batterie nicht schließen kann. Auch diese Türen können, wenn es warm ist, einfach durch Öffnen des Reißverschlusses abgenommen werden.

Einen zusätzlichen Schutz vor eindringendem Wasser bietet auch das gehärtete Sicherheitsglas von Windschutz- und Heckscheibe. Durch die Dachscheibe, die aus Verbundsicherheitsglas besteht, hat der Fahrer eine exzellente Sicht auch in großen Hubhöhen. Scheibenwischer und Waschanlage für die Front- und Heckscheibe gehören dabei zur Standardausstattung. Der Wischermotor befindet sich außerhalb des Sichtfelds des Fahrers unter dem Armaturenbrett.

Eine Heizung, mit gut erreichbarem digitalen Bedienfeld, sorgt für angenehme Temperaturen im Inneren der Kabine.

„Wir freuen uns, unseren Kunden diese neuen Optionen anbieten zu können. Sie erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Fahrzeuge. Jetzt kann die Yale-VL-Serie sowohl im Innen- als auch im Außeneinsatz gleichermaßen zuverlässig zum Einsatz kommen – auch bei harten Wetter- und Umgebungsbedingungen“, unterstreicht Matthew Allen, Engineering Manager für Gegengewichtstapler bei Yale.

Die Stapler der VL-Serie sind für Mittel- und Schwerlastanwendungen konzipiert und mit Tragfähigkeiten zwischen 2.200 und 3.500 kg erhältlich. Bei der Entwicklung der Fahrzeuge lag der Fokus auf einem hohen Komfort und bestmöglicher Ergonomie für den Fahrer. Die Ganzkörperschwingungen (GKS) in der Fahrerkabine zählen zu den niedrigsten dieser Klasse.

Für einen einfachen Ein- und Ausstieg sorgt eine breite und niedrige Trittstufe. Die Lenksäule ist stufenlos verstellbar und optional mit einer Memoryfunktion für die eingestellte Neigung erhältlich. Das Display befindet auf Augenhöhe des Fahrers und informiert ihn auf einen Blick über alle wichtigen Fahrparameter. Eine verstellbare Armlehne mit Minihebelmodul und integrierten Hydraulikbedienelementen, Fahrtrichtungsschalter, Not-Aus-Schalter und Hupe sorgt gleichzeitig für eine effiziente Bedienung aller Staplerfunktionen. Alle diese Verbesserungen tragen dazu bei, dass der Fahrer ermüdungsfrei und somit produktiver während seiner gesamten Schicht arbeiten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *