Yale: Fuhrpark-Überwachung sorgt für hohe Effizienz

Yale-Vision bietet zahlreiche Vorteile, mit welchen Unternehmen messbare Kosteneinsparungen erzielen können

Yale-Vision bietet zahlreiche Vorteile, mit welchen Unternehmen messbare Kosteneinsparungen erzielen können

Wie eine aktuell vom Flurförderzeug-Hersteller Yale durchgeführte Umfrage zur Fuhrpark-Überwachung ergeben hat, führen viele Flurförderzeug-Betreiber keine Bewertung ihres Fuhrparks durch beziehungsweise verwenden hierzu nur ungenaue oder unvollständige Informationen, obwohl sie die potenziellen Vorteile für ihr Unternehmen kennen. Mit Yale-Vision lässt sich der Fuhrpark nun sehr effizient und drahtlos überwachen, so dass die Effizienz des Einsatzes erhöht und Betriebskosten eingespart werden können.

In der von Yale Europe durchgeführten branchenweiten Umfrage haben mehr als 40 Prozent der Teilnehmer angegeben, dass sie ihren Fuhrpark überhaupt nicht überwachen. Weniger als die Hälfte der Teilnehmer (41 Prozent) überwachen lediglich, welcher Fahrer welchen Gabelstapler verwendet, und weniger als 18 Prozent beobachten den Kraftstoffverbrauch oder die Energiekosten.

Mit einer Überwachung und Auswertung der Nutzung des gesamten Stapler-Fuhrparks lassen sich deutliche Einsparungen bei den Betriebskosten erzielen. Trotz dieser Tatsache gaben aber nur 30 Prozent der an der Umfrage Teilnehmenden an, dass sie ihre Flotte überhaupt überwachen und wissen, wie lange jeder Stapler im Einsatz ist. Dabei nutzen lediglich 10 Prozent der Befragten ein Fuhrpark-Überwachungs- oder Telemetrie-System. Überraschend ist dabei, dass 56 Prozent der Befragten unsicher beziehungsweise nicht überzeugt davon waren, dass eine Überwachung ihrer Staplerflotte und das Erstellen von Berichten zu Nutzung, Produktivität, Ereignishistorie von Schäden, Auffahrunfällen oder Verletzungen Vorteile für ihr Geschäft bieten.

Im Gegensatz dazu sind beinahe 65 Prozent der Befragten der Ansicht, dass eine effiziente Überwachung die Lebensdauer ihres Staplerfuhrparks verlängern könnte, und 54 Prozent sind der Meinung, dass eine Überwachung die Produktivität steigern könnte. Die wichtigste Erkenntnis war jedoch die Angabe von immerhin 70 Prozent der Teilnehmer, dass mit einer effizienten Fuhrpark-Überwachung die Sicherheit verbessert werden kann. Betrachtet man die Unfallstatistik bei Flurförderzeugen sollte diese Tatsache alleine schon ausschlaggebend dafür sein, sich bei der Anschaffung neuer Fahrzeuge für ein Telemetrie-System zu entscheiden beziehungsweise den vorhandenen Fuhrpark mit einem solchen nachzurüsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *