Generalunternehmer Aberle: Bewegende Lösungen auf der LogiMat 2014

Perfekte Lösungen ohne Kompromisse

Perfekte Lösungen ohne Kompromisse

Generalunternehmer Aberle GmbH fokussiert beim gemeinsamen LogiMAT-Messeauftritt mit den Schwesterunternehmen Körber Process Solutions auf die software-basierten Sparpotenziale in der Intralogistik und präsentiert ihr Leistungsspektrum unter dem Motto „Bewegende Lösung“. Was „bewegen“ in der Intralogistik heißt, konnten Standbesucher beim Betreten des neuen Messestandes höchstpersönlich nachvollziehen.

Als bewegende Lösungen für die Intralogistik sieht Aberle „perfekte Lösungen ohne Kompromisse“, so Geschäftsführer Andreas Ebert. „Unsere Systemunabhängigkeit schärft den Blick für das Wesentliche. Unser Herz schlägt für jedes Detail, das die Effizienz und Verfügbarkeit der Intralogistik unserer Kunden steigert.“ Im Mittelpunkt des Aberle-Messeauftritts stand vor allem das Thema Ressourceneffizienz. „Neben den Optimierungsoptionen der Hardware-Komponenten, wie etwa Energierückspeisesysteme und energieeffiziente Antriebe, erschließen in diesem Bereich insbesondere die Steuerungstechnik und die Software-Infrastruktur erhebliche Sparpotenziale“, erklärt Ebert. „Das ist bei vielen Messebesuchern noch nicht angekommen. Daher konzentrierten wir uns während der LogiMAT 2014 auf die Darstellung software-basierter Sparpotenziale in der Intralogistik.“

Dabei fokussiert das Unternehmen mit seinem modularen Prozess Management Systems (PMS) die mittelständischen Lagerbetreiber. Für sie steht mit dem PMS ein Lagerverwaltungssystem zur Verfügung, das mit vier aufeinander abgestimmten, gleichwohl voneinander unabhängige Softwaremodulen alle Bereiche der Intralogistik – von der Lagerverwaltung über Materialfluss bis hin zur Visualisierung  inklusive Energiemanagement – abdeckt.

Den SAP-Anwendern zeigten die Logistikexperten der Aberle Software GmbH, wie mit intelligenten SAP-basierenden Lösungen Prozesse in der operativen Logistik abgebildet werden kann. Aberle Software hat sich auf die Optimierung der SAP Standardprodukte SAP EWM und SAP LES / SAP WM spezialisiert und erweitert diese Lösungen so, dass mit Hilfe einer ergonomischer Anwenderführung und einer optimalen Prozessgestaltung individualisierte Standardsoftwarelösungen werden, bei denen die bestmögliche Prozessabbildung des Kunden im Mittelpunkt steht.

So verdeutlichte Aberle auf der LogiMAT 2014 nicht nur mit dem Aufbau einer kurzen Modell Behälterförderstrecke die Vorteile effizienter Materialflusssteuerung. Mit der realitätsnahen Nachbildung von Lagerprozessen in einem Tischmodell wird den Messebesucher auch direkt das Volumen deutlicher Energiesparpotenziale demonstriert. In der Modellanordnung sind die Prozesse von zwei Lagergassen abgebildet, die von Regalbediengeräten versorgt werden. Eine Gasse mit herkömmlicher Systemsteuerung, eine Gasse ressourcenoptimiert gesteuert vom Prozess Management System für Energie (Aberle PMS-E). „Mit dem PMS-E hat Aberle ein Software-Modul entwickelt, das den Energieverbrauch in der Intralogistik durch intelligente Algorithmen und unter Einbindung eines optimalen Lastenmanagements deutlich reduziert“, erläutert Ebert. „Die Modellanordnung auf der LogiMAT verdeutlicht den Besuchern die verschiedenen Abhängigkeiten, Einflussgrößen und Sparpotenziale äußerst eindrucksvoll.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *