Hörmann Logistik: Halle 27, Stand H15

Kern E1 2013.03.19.-2Drei spannende Projekte

Kunden und Interessenten zeigt Hörmann Logistik auf der CeMAT gleich drei spannende Projekte als Anwendungsbeispiele für das eigene Können als Lagerspezialisten.

Im Zuge einer Werkserweiterung bei der Haftmaterial Division von Green Bay Packaging in Wisconsin, dem Premium-Anbieter der USA für individuelle Wellpappe- Verpackungen, Faltkartons und Selbstklebeetiketten, entsteht ein neues Hochregallager mit Transportsystemen, das direkt an die vorhandenen Beschichtungs- und Schneideanlagen als auch an die neu entstehenden Produktionsbereiche angebunden wird. Green Bay Packaging hat Hörmann Logistik als Generalunternehmer für das Design und die Lieferung des Hochregallagers inklusive der anbindenden Förder- und Handlingstechnik beauftragt.

Für die Kern & Sohn GmbH, einer der größten Anbieter von professionellen Waagen in Deutschland, wird ein Palettenhochregallager und ein automatisches Kleinteilelager gebaut. Mit dem in den letzten Jahren permanent steigenden Unternehmenswachstum wurden in der Nähe des Hauptsitzes in Balingen mehrere Außenlager angemietet, die zu einem erheblichen Mehraufwand in den Logistikprozessen führten. Mit ausschlaggebend an der Entscheidung für Hörmann Logistik war ein innovatives Konzept für das automatische Kleinteilelager, in dem Kartons und Kleinladungsträger (KLT) unterschiedlichster Größe gelagert werden können.

Am Standort Lamprechtshausen entsteht bei der neu gegründeten SalzburgMilch ein modernes Käsekompetenz-Center (KKC), das mit Gesamtkosten von 45 Millionen Euro die bisher größte und wichtigste Investition in der Geschichte des Unternehmens ist. Hörmann Logistik erhielt den Realisierungsauftrag für das im KKC integrierte dreigassige Hochregallager mit zwei Temperaturzonen, anbindender Fördertechnik, Steuerungssystem und umfassender Lagerverwaltungssoftware. Diese übernimmt eine zentrale Rolle und steuert neben der Stammdatenverwaltung, der Verwaltung des Mindesthaltbarkeitsdatums und der Chargenrückverfolgbarkeit auch die Ein- und Auslagerprozesse, die zeitgerechte Versorgung der Kommissionierung, die Warenbereitstellung am Warenausgang mit integrierter Verladekontrolle und die gesamten Abläufe im Käsereifelager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *