UniCarriers: Lagertechnik und Services für wirtschaftliche Logistikprozesse

UniCarriers_EPH on wire_JPEG FormatIn Halle 9, Stand 9B41 zeigt UniCarriers, wie Unternehmen ihre Logistikprozesse mit der richtigen Lagertechnik und individuellen Serviceleistungen wirtschaftlicher gestalten. Dies verdeutlicht der internationale Staplerhersteller unter anderem anhand seines neuen Hochhubkommissionierers EPH 125, der auf der LogiMAT seine Messepremiere feiert. Das Fahrzeug ist so konzipiert, dass es besonders effiziente Kommissionierprozesse erlaubt. Darüber hinaus stellt UniCarriers das Service- und Wartungsmodul aus dem Dienstleistungskonzept UniCarriers 360° in den Fokus.

 

Das Kommissionieren gehört zu den arbeits- und kostenintensivsten Aufgaben im Lager. Mit dem neuen Hochhubkommissionierer EPH 125 bewältigen Unternehmen diesen Arbeitsschritt ab sofort besonders zeit- und kostensparend. Im Vergleich zum Vorgängermodell verfügt das Fahrzeug über eine um 42 Prozent verbesserte Fahr- und eine um 68 Prozent gesteigerte Hubgeschwindigkeit. Mit einer Greifhöhe von 12,2 m erreicht der EPH 125 darüber hinaus sehr hohe Lagerebenen. Damit eignet sich der Order-Picker für Unternehmen, die auf kleiner Fläche ihren Lagerraum maximieren möchten. Ergänzt wird der Leistungsumfang durch ein durchdachtes Sicherheitskonzept. Mast und Säulen sind nach dem Pro-Vision-Konzept angeordnet, was dem Fahrer eine optimale Rundumsicht ermöglicht. Die Sicherheitsbügel müssen erst ab einer Höhe von 1,2 m geschlossen sein, um den Stapler zu starten. Das Kommissionieren auf der ersten Lagerebene wird daher nicht durch das häufige Öffnen und Schließen der Schutzbügel erschwert. Aufgrund dieser Neuerung erzielen Anwender eine Zeitersparnis von 2–3 s pro Pick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Aufgabe: *