CLARK: Für jeden Einsatz das passende Gerät

Duisburg, 26. Oktober 2020 – Nach Markteinführung des Mitgänger-Niederhubwagens WPio20 und des Niederhubwagens PPXsio20 mit klappbarer Fahrerstandplattformstellt Clark jetzt mit dem WPio15 und WPio18 zwei weitere Elektro-Niederhubwagen mit Li-Ion-Technologie und Tragfähigkeiten von 1.500 und 1.800kg vor. Damit verfügt der Flurförderzeughersteller über eine komplette Baureihe an Niederhubwagen mit Tragfähigkeiten von 1,2 bis 2 Tonnen.

Die ergonomische Deichsel des WPio18 mit einer griffgünstigen Positionierung der Bedienelemente ist sowohl für Rechts-als auch Linkshänder konzipiert. Das in der Deichsel integrierte Smart Display informiert über wichtige Fahrparameter

Die Modelle der WPio-Baureihe sind für einen effizienten Warentransport auf kurzen Strecken in der Warenverteilung, Produktion oder im Lager konzipiert. Alle Fahrzeuge sind mit der langlebigen und leistungsstarken Li-Ion-Batterie ausgestattet. Dies macht sie zu zuverlässigen Helfern in Industrie, Handel und Logistik. Mithilfe des rein elektrischen Hebens und Senkens kann der Bediener schwere Lasten ohne großen körperlichen Einsatz ergonomisch und effizient bewegen. Die kompakten Fahrzeugepunkten zudem durch ihre Wendigkeit. Insbesondere in beengten Platzverhältnissen,wie zum Beispiel in Lagerzonen oder Verkaufsräumen, und auch auf Rampen beweisen sie ihr Können aufgrund ihrer guten Steigfähigkeit. Vielseitig und effizient Der WPio15 verfügt über eine Tragfähigkeit von maximal 1.500 kg. Der vielseitige Niederhubwagen ist mit einer 24 Volt (30Ah) Li-Ion-Batterie ausgestattet und transportiert mit einer Fahrgeschwindigkeit von maximal 4,5km/h.

Weiterlesen

STILL: Sicherer Datenaustausch im Zeitalter der Industrie 4.0

IC4F-Projekt findet Höhepunkt in Abschlussevent bei STILL

Hamburg, 23. Oktober 2020 – Vernetzte Produktionsprozesse und digitale Fabriken liefern einen wichtigen Schlüssel für die Sicherung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit am Standort Deutschland. Mit diesem Thema beschäftigt sich seit fast dreieinhalb Jahren das Leuchtturmprojekt IC4F (Industrial Communication for Factories), an dem STILL maßgeblich beteiligt ist. Der Hamburger Intralogistikanbieter war auch Gastgeber der Abschlussveranstaltung, bei der am 22. Oktober die mit den Projektpartnern erzielten Ergebnisse präsentiert wurden.

Weiterlesen