Kleine Batteriekunde: Blei vs LI

„Die Zukunft gehört dem, der als erster die Kraft der Sonne in den Tank packt, mit Wasserstoff überholt oder CO2-frei vorankommt.“
(Horst Köhler, 14. Januar 2010, damals noch Bundespräsident)

Für jemanden, der nicht aus der Elektrobranche kommt, ist es oft nicht einfach, dass ganze Fachchinesisch zu verstehen. Hat man die Grundlagen einmal verstanden, ist es sehr hilfreich kein Fachmann zu sein, will man sein Wissen weitergeben. In diesem Artikel geht es also nicht um die Feinheiten der unterschiedlichen Technologien, sondern er soll vielmehr ein Ratgeber sein und einen ersten verständlichen Einblick verschaffen. Die Elektromobilität hängt am Faden der Batterietechnik. Lithiumbatterien als Energiespender sind in letzter Zeit in aller Munde. Aber was ist an dieser Batterieart so besonders und ist sie wirklich so teuer und was rechtfertigt den Preis?

Für Nicht-Experten
Wir nehmen zwei Wasserkanister mit je 50 Liter Fassungsvermögen. In einem versenken wir einen Schwamm, der 25 Liter Wasser aufsaugen kann. Der andere bleibt wie er ist. Wir füllen beide mit Wasser. Der Kanister ohne Schwamm ist schnell befüllt, der mit Schwamm braucht länger um die 50 Liter komplett aufzunehmen, weil der Schwamm das Wasser nicht so schnell aufsaugt. Beim Ausgießen des Wassers ist es genauso.

Der Kanister ohne Schwamm ist unsere Lithium Batterie, wir können bis zum Schluss das Wasser mit hoher Geschwindigkeit entnehmen und direkt wieder befüllen. Dabei ist es egal, ob der Kanister halb voll oder fast leer ist. So ist es auch mit dem Strom aus der Lithium Batterie.

Weiterlesen

Mitsubishi Gabelstapler: Fair, sozial und solide für Mensch und Umwelt

Edia_1Manuel Striebel ist Geschäftsführer bei der gleichnamigen Striebel Textil GmbH. Das Unternehmen ist Textilverwerter, Spezialist bei der Unterstützung von caritativen Organisationen bei der Sammlung von gebrauchten Textilien in Altkleidercontainern. Auf der Striebel Internetseite steht: „Wir handeln sozial engagiert und wirtschaften seit 25 Jahren vertrauenswürdig aus christlicher Überzeugung, in Verantwortung vor Umwelt und Schöpfung…“ Was auf der Homepage etwas theatralisch abgehoben klingt, bringt Manuel Striebel glaubhaft zurück auf festen Boden: „Mein Vater hat das Unternehmen 1990 als reines Handelsunternehmen gegründet. Wie bei jedem  anderen Unternehmen auch, ging es damals wie heute um das Erzielen von Gewinnen. Allerdings waren Begriffe wie Ressourcenschonung, soziales Engagement und Umweltverträglichkeit von Anfang an Triebfedern unseres unternehmerischen Handelns und sie sind es auch noch heute. Deshalb sind wir ein voll zertifizierter Betrieb. Wir sind Lizenznehmer von „FairWertung“ und weltweiter Partner renommierter caritativer Organisationen.“ 

Weiterlesen

STILL: 50 neue Auszubildende

Bild 1_Karrierestart beim Hamburger Intralogistiker STILL50 neue Auszubildende haben heute ihre berufliche Zukunft beim Hamburger Intralogistikanbieter STILL begonnen. Im Rahmen eines „Welcome Days“ bekamen sie direkt einen ersten Einblick in ihre zukünftigen Arbeitsbereiche. Das Unternehmen setzt mit dem Start in die Ausbildungssaison 2017 seine erfolgreiche bundesweite Nachwuchsförderung unter den Motto „Du bist spielentscheidend!“ fort.

Weiterlesen

Hubtex: Mehrwegestapler FluX ist bereit für die Industrie 4.0

1 Hubtex PM FluX Fernwartung FluX_PaletteDer neue Mehrwege-Gegengewichtsstapler FluX von Hubtex ist bei Kunden sehr beliebt: Die Anfragen für das Flurförderzeug zum Transport langer und sperriger Lasten liegen weit über den erwarteten Zahlen. Der platzsparende Elektro-Mehrwegestapler ist im Herbst 2016 am Markt gestartet und kombiniert die Vorteile eines Front- mit denen eines Seitenstaplers. Wie alle Fahrzeuge von Hubtex kann der FluX optional mit zahlreichen Assistenzsystemen ausgestattet werden. Dazu zählt seit neuestem auch eine Fernwartungssoftware, die den Wartungszustand der Geräte überwacht. Diese Predictive-Maintenance-Lösung sorgt für maximale Maschinenverfügbarkeit, minimiert Produktionsausfälle und bereitet den FluX auf seinen Einsatz im automatisierten Umfeld von Industrie 4.0 vor.

Weiterlesen

Hyster: 30 Jahre Containerhandler für BCTN

DCIM100GOPROG0090727.Zum 30. Firmenjubiläum des niederländischen Terminalbetreibers BCTN im Juni 2017 erhält Hyster einen neuen Auftrag für einen Leer-Containerstapler. Vor 30 Jahren setzte BCTN erstmals Flurförderzeuge von Hyster ein und ist auch heute noch ein treuer Kunde. Dank zuverlässiger und „grüner“ Containerstapler und überragendem Service, der immer wieder in den Binnenterminals des Unternehmens unter Beweis gestellt wurde, entschied sich BCTN für die langjährige Zusammenarbeit mit Hyster.

Weiterlesen